Echter Komfort dank Robotern im Parkhaus

Ein automatisches Parkhaus ist eine feine Sache: Einfach mit dem Auto reinfahren, aussteigen und der Rest passiert wie von selbst. In ganz großem Stil klappt das jetzt im dänischen Aarhaus. Dort bietet ein neuer Bau Platz auf drei Ebenen für 1.000 Autos. Flache Roboter steuern jedes davon in Aufzügen und auf Straßen im Innern, berichtet Gizmag.

Am Anfang jeder Reise durch das Auto-Silo steht demnach eine von 20 Boxen. In die lenken die Fahrer ihre Wagen, steigen aus und ziehen ihr Parkticket aus einem nebenstehenden Touchscreen-Terminal. Anschließend senkt sich eine Plattform mit dem Auto darauf ab. Eine Etage tiefer übernehmen Roboter das Kommando. Wie flache Lafetten schieben sich die intelligenten Helfer unter die Fahrzeuge, heben diese sacht an und rollen mit ihnen automatisch in eine freie Parkbucht. Ausgetüftelt hat die Technik Lödige Industries. Einen Eindruck davon vermittelt das folgende Video.

Lödiges automatisches Parkhaus verzichtet auf Paletten, wie sie bei anderen Konzepten mit den Wagen hin- und hergeschoben werden. Stattdessen befördern die Roboter die Autos direkt von A nach B.

Was haben die Kunden davon? Das System soll vergleichsweise schnell sein. In 85 Prozent der Fälle müssten die Fahrer weniger als zwei Minuten auf die Rückgabe ihres fahrbaren Untersatzes warten, so Lödiges. Weiterer Vorteil der automatischen Lösung: Die Roboter steuern ihre Last mittels Kommandos über Bluetooth und WiFi unfallfrei.

Und wer auf einer Shoppingtour Einkäufe im Wagen zwischenlagern will, kann diesen per Terminal rufen. Ist die Ware verstaut, findet er wieder wie von selbst in seine Parkbucht zurück. So ein automatisches Parkhaus könnte eine Geschäftsidee schon für die nähere Zukunft sein.

Weiterführende Links:

  • Die Universität in Leeds will Straßen automatisch reparieren lassen. Roboter machen's möglich: Nie wieder Baustellen und Stau.
  • Roboter verändern unsere Arbeitswelt immer mehr. Was bedeutet das für Jobs mit Zukunft?