Studie im Detail: Die Wachstumsraten bis 2018

Die Wachstumsrate für Cloud-Services in Europa kann sich sehen lassen. Bis 2018 steigt der durchschnittliche Anteil um 17 Prozent. Oder anders gesagt: von rund 19 Milliarden auf etwa 30 Milliarden Euro.

Laut der Studie SMB Cloud Insights Reports des Cloud-Unternehmens Odin sind die Gewinner in Europa vor allem:

  • Infrastructure as a Service (IaaS) – zum Beispiel Cloud-Server.
  • Software as a Service (SaaS) – in der Cloud laufende Software.

IaaS wird künftig den größten Anteil am Markt haben: In den nächsten drei Jahren steigt deren Wert von 7,6 Milliarden auf rund 11,6 Milliarden Euro an. SaaS kann die beste Wachstumsrate verbuchen – dieser Bereich vergrößert sich mit einer Quote von etwa 21 Prozent.

Mittelständische Unternehmen in Deutschland: Auf zu digitalen Ufern

Kleine und mittelständische Unternehmen müssen bei der Auswahl von passenden Cloud-Services allerdings strategisch vorgehen. Was Sie zum Thema wissen müssen, lesen Sie in unserem Ratgeber Cloud-Computing: Worauf Mittelständler achten sollten.

Zudem hat Odin neben dem gesamt-europäischen Markt einen genauen Blick auf das Cloud-Computing im deutschen Kontext geworfen. Die Highlights: Seit 2013 ist der deutsche Markt für IaaS um 61 Prozent gewachsen. Insgesamt entwickelt sich der deutsche Mittelstand in Sachen Digitalisierung also in eine gute, das heißt wettbewerbsfähige, Richtung.

Weiterführende Links:

  • Bei der professionellen Nutzung von Cloud-Diensten, müssen Sie als Verantwortlicher einen strengen Blick auf die Sicherheit haben – empfiehlt die "Computerwoche".
  • Auch im privaten Umfeld wird die Nutzung der Cloud immer beliebter, weiß der Hichtech-Blog der "WirtschaftsWoche".