Deutsche Unternehmen fürchten IT-Ausfälle und Cybercrime

Laut des Risikobarometers der Allianz sind Cyberrisiken bei den Unternehmen hierzulande am meisten gefürchtet: 44 Prozent glauben, dass IT-Ausfälle und Cybercrime wie Hackerangriffe und Datenmissbrauch eine Bedrohung für sie darstellen. Im Vorjahr waren nur 32 Prozent dieser Ansicht und die Cyberrisiken landeten damit auf dem dritten Platz. Besonders in der Informations- und Telekommunikationsbranche, aber auch im Handel werden diese Risiken als besonders gefährlich angesehen. Vor diesen Bedrohungen haben deutsche Unternehmen ebenfalls Angst:

  • Betriebsunterbrechung (40 Prozent)
  • allgemeine Marktentwicklungen (39 Prozent)
  • rechtliche Veränderungen (33 Prozent)
  • makroökonomische Entwicklungen (23 Prozent)

Zwei Risiken sind dieses Jahr zum ersten Mal unter den Top Ten, wenn man deutsche Unternehmen befragt: 19 Prozent fürchten sich vor politischen Risiken wie Krieg und Terrorismus, und 13 Prozent glauben, dass der Brexit ihnen gefährlich werden könnte.

Angst vor Cyberrisiken wächst auch international

Nicht nur deutsche Unternehmen fürchten digitale Bedrohungen, auch weltweit hat die Sorge vor Cyberrisiken bei den Firmen in den vergangenen Jahren zugenommen. Zwar liegt insgesamt mit 37 Prozent der Antworten immer noch die Betriebsunterbrechung auf dem ersten Platz, es gab aber einen kontinuierlichen Anstieg bei der Angst vor IT-Problemen: 2013 fühlten sich davon nur sechs Prozent der Unternehmen bedroht, 2015 waren es schon 17 Prozent und im vergangenen Jahr bereits 28 Prozent. Im aktuellen Risikobarometer wird ein Höchstwert von 30 Prozent und damit der dritte Platz unter den Bedrohungen erreicht. Auch die Angst vor politischen Risiken hat gegenüber 2016 zugenommen, und zwar von elf auf 14 Prozent.

Weiterführende Links:

  • Hacker bewegen sich wie unsichtbare Diebe durch Ihre Server und richten gewaltigen Schaden an. Wichtig ist es, Hackerangriffe rechtzeitig zu erkennen. Welche Anzeichen dafür sprechen und wie Sie am besten reagieren, lesen Sie im mDM-Ratgeber.
  • Um sich gegen Cyberrisiken abzusichern, können Unternehmen eine Cyber-Versicherung abschließen.