DeLorean will abheben

DeLorean Aerospace hat ein fliegendes Auto angekündigt. Der Zweisitzer soll eine Reichweite von 200 Kilometern haben. Zuständig für Auf- und Vortrieb sind zwei schwenkbare Propeller-Turbinen, die vorn und hinten arbeiten und von einem Elektromotor-Duo in Rotation versetzt werden. Im Verbund mit einem Akku sind sie für eine Höchstgeschwindigkeit von 380 Kilometern pro Stunde gut. Das hat Paul DeLorean, Gründer von DeLorean Aerospace, gegenüber „Wired“ gesagt.

Filmlegende DMC-12

Der Name DeLorean ist vielen Kino-Fans aus der Film-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ bekannt. Darin trug ihn noch ein Sportwagen vom Typ DMC-12 mit Zeitreise-Technik. Paul ist der Neffe von John DeLorean, einst Chef der DeLorean Motor Company (DMC). Von der Straße soll es nun in die Luft gehen.

Ein funktionierender Prototyp des DR-7 ist für das kommende Jahr geplant. Für den Jungfernflug hat Paul DeLorean ein Areal in der kalifornischen Wüste erkoren. Dort soll sein fliegendes Auto zunächst ohne einen Piloten starten. Der könnte aber sowieso überflüssig sein, da der DR-7 grundsätzlich computergesteuert fliegen wird.

Fliegendes Auto wird Senkrechtstarter

Das fertige Fahr-Flugzeug ist 6 Meter lang und 5,60 Meter breit. Das ist zu groß für übliche Garagen. Damit es trotzdem hineinpasst, lässt es sich teilweise einklappen. Sein vollständiger Name ist DR-7-VTOL. Der Zusatz steht für„ Vertical Take-Off and Landing“. Es wird also ein fliegendes Auto, das senkrecht startet und landet.