Digitalisierung 4.0: Der Mittelstand auf dem Weg in die Zukunft

Wichtiger Schulterschluss: Die Förderung Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) existiert bereits seit einiger Zeit. Zusammen mit dem Institut für Handelsforschung (IFH) in Köln und ibi research an der Universität Regensburg hat das BMWi jetzt sogenannte Mittelstand 4.0-Agenturen ins Leben gerufen.

Die Einrichtungen unterstützen durch gezielte Forschung und Vermittlung: Das heißt, Unternehmen informieren sich bei den Experten und werden in Workshops punktgenau unterwiesen.

Die Devise der Digitalisierungsstrategie lautet: Nicht einfach nur fördern, sondern gezielt die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen berücksichtigen.

Ziele der Förderung: Vernetzung macht den Mittelstand stark

Die Themen der Föderungsinitiative? Laut "Der Handel" stärken die Agentur digitalen Handel, Produktionsverbindungshandel und E-Finanzen. Ganz im Sinne der Digitalisierung 4.0 steht gleichzeitig die Vernetzung der Teilgebiete im Fokus.

Professor Hans-Gert Penzel, Geschäftsführer von ibi research, erläutert seine Vision des Projekts:

"In Deutschland haben wir eine so ausgeprägte Mittelstandskultur, mit einer Vielzahl von Hidden Champions auf der Produktseite. Aber die fortschreitende Digitalisierung verändert auch die internen Prozesse in den Unternehmen nachhaltig, und diese Chancen müssen KMU erkennen und nutzen!"

Weiterführende Links: