Problemszenarien werden gezielt erprobt

In der Fabrik der Zukunft sind Menschen rar. Stattdessen flitzen Roboter durch die Anlage, darauf getrimmt, ihre Aufgaben zu erfüllen. Doch was passiert, wenn Schwierigkeiten auftreten? Wie können Fehler in der vollautomatisierten Fabrik rechtzeitig erkannt werden? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich das Forscherteam rund um den Leiter des Fachgebiets Mess- und Regelungstechnik Andreas Kroll.

Um der Antwort näher zu kommen, lassen sich mit der Anlage gezielt Problemszenarien hervorrufen, beliebig oft wiederholen und analysieren. So wollen Kroll und sein Team Frühwarnsysteme und Verbesserungen entwickeln. Ähnlich wie "bei einem Wasserkocher, der langsam verkalkt", sei auch die Anlage nicht vor etwaigen Problemen gefeit, erläutert Kroll.

Und er betont die Fortschrittlichkeit seiner Mini-Fabrik der Zukunft:

"Im Gegensatz zu Anlagen anderer Hochschulen kann unsere Modellfabrik mehr heterogene Prozesse abbilden, und die Fertigungsinseln sind untereinander flexibel verknüpfbar."

Damit sei die Mikro-Fabrik ein wichtiger Eckpfeiler, um die Industrie 4.0 voranzubringen.

Fabrik der Zukunft simuliert Getränkeherstellung

Das YouTube-Video, veröffentlicht vom Fachgebiet MRT der Universität Kassel, zeigt die Anlage, in der die Roboter Getränke produzieren.

 

Insgesamt besteht die Kasseler Fabrik der Zukunft aus...

  • ... sechs Stationen.
  • ... einem stationären Industrieroboter.
  • ... drei mobilen Robotern.
  • ... einem Leitstand.

Neben der Forschung sei die Anlage auch auf der Ausbildungsebene von Wert, sagt Kroll:

"Die Studenten werden in den Technologien von morgen ausgebildet."

Die Komplexität der Anlage erfordere zudem das Lösen der Probleme in Teams. Hinzukomme, dass die Studenten andere Erfahrungen sammelten als in der Theorie: "Reale Anlagen haben auch reale Probleme", zitiert unter anderem "t3n.de" Kroll.

Weiterführende Links:

  •  Die Industrie 4.0 ist in aller Munde. Doch wie funktioniert die Fabrik der Zukunft eigentlich genau? Sehen Sie im Video, wie die digitale Revolution die Produktion verändert.
  • In der Fabrik der Zukunft ist alles mit allem vernetzt. Doch was der Produktion völlig neue Möglichkeiten bietet, birgt auch Risiken. Mehr Informationen sehen Sie im Video "Hacker bedrohen die vernetzte Fabrik".