Immer mehr Geräte vernetzt

Wie das IT-Marktforschungsunternehmen Gartner prognostiziert, wächst das Internet of Things (Internet der Dinge) weiter rasant. Bereits 2016 soll es weltweit rund 6,4 Milliarden vernetzte Geräte geben. Das entspricht einem Zuwachs von 30 Prozent. Bis 2020 erwartet Gartner sogar fast 21 Milliarden dieser Apparate im Internet of Things. Dazu zählen zum Beispiel Haushaltsgeräte und Wearables wie Fitness-Tracker oder Augmented-Reality-Brillen. Jeden Tag sollen im kommenden Jahr 5,5 Millionen Weitere hinzu kommen. Ein besonders markantes Wachstum ist im Consumer-Bereich vorauszusehen: Aktuell sind dort rund drei Milliarden Geräte vernetzt, bis 2020 rechnen die US-amerikanischen Marktbeobachter mit 13,5 Milliarden.

Das Internet of Things für Unternehmen

Auch im Business-Bereich zeichnet sich ein deutliches Wachstum ab: Von aktuell rund 1,8 Milliarden vernetzen Geräten wird die Zahl bis 2020 auf rund 7,3 Milliarden ansteigen. Gartner unterscheidet dabei zwischen branchenübergreifenden und branchenspezifischen Geräten. Erstere können zum Beispiel smarte, kostensenkende Beleuchtungssysteme sein. Momentan haben branchenspezifische Instrumente noch den größeren Anteil. Bis 2020 wird sich dieses Verhältnis aber umkehren, glaubt Gartner und rechnet dann mit 4,4 Milliarden branchenübergreifenden Geräten.

Weiterführende Links:

  •  Auch auf der IFA 2015 zeigt sich: Das Internet of Things ist auf dem Vormarsch.
  • mDM zeigt Ihnen im Video, welche Möglichkeiten die Cloud der Dinge mit vernetzten Maschinen für Ihr Unternehmen bietet.