Digitale Attacken: Schäden in Milliardenhöhe

Stark unter Beschuss: Jeder zweite Betrieb in Deutschland war in den vergangenen zwei Jahren digitalen Angriffen ausgesetzt. Wirtschaftsspionage und Datendiebstahl verursachen jährlich einen Schaden von 51 Milliarden Euro. Dies belegen die Zahlen einer aktuellen Bitkom-Studie. Nahezu alle Branchen sind von den Cyberattacken betroffen. Besonders stark gefährdet sind ...

  • die Automobilindustrie (68 Prozent),
  • die Chemie- und Pharmaindustrie (66 Prozent),
  • das Finanz- und Versicherungswesen (60 Prozent) und
  • das Gesundheitswesen (58 Prozent).

Mitarbeiter als Einfallstor

In vielen Fällen sind aktuelle oder ehemalige Mitarbeiter das Sicherheitsleck. In 19 Prozent der Fälle versuchten manipulierte Angestellte, mit Trojanern in E-Mail-Anhängen an sensible Informationen zu gelangen. Im Fachjargon wird dieser Vorgang als Social Engineering bezeichnet. Der Diebstahl von Telekommunikationsgeräten und elektronischen Dokumenten zählt ebenfalls zu den häufigsten Delikten.

Tipps für mehr Datensicherheit

Zwar haben mittlerweile alle Unternehmen Firewalls und Virenschutz auf ihren Rechnern installiert. Aber nur die Hälfte verfügt über ein Notfallmanagement im Krisenfall. Daher rät der Branchenverband Bitkom im Kampf gegen Internetkriminalität ...

  • den staatlichen Stellen mehr zu vertrauen. Nur 20 Prozent der Firmen melden Fälle von Industriespionage oder Datendiebstahl den Behörden. Unverständlich, denn die Zentralen Ansprechstellen Cybercrime der Landeskriminalämter helfen bei der Aufklärung der Delikte und stehen den Unternehmen als kompetente Partner zur Seite.
  • Mitarbeiter besser einzubeziehen. Technische Lösungen alleine reichen nicht aus. Alle Angestellten müssen für das Thema Datensicherheit sensibilisiert werden und verdächtige Situationen sofort melden.
  • Angriffserkennungssysteme einzuführen. Die Hackerattacken werden immer ausgefeilter. Um verdächtige Aktivitäten frühzeitig zu erkennen, lohnt es sich, auf Angriffserkennungssysteme zu setzen.

 

 

Um Datendiebstahl vorzubeugen, lohnt sich für Mittelständler ein Sicherheits-Backup in der Cloud. Sehen Sie in diesem Video die besten Anbieter im Vergleich:

 

Weiterführende Links: