Intelligente Jalousie: Für ein gutes Klima im Büro

Für das Heizen und Lüften von Gebäuden gehen in Deutschland rund 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs drauf. Eine Innovation von deutschen Forschern könnte diesen Anteil erheblich senken: Sie haben eine Jalousie für Glasfassaden entwickelt, die autark auf die Sonneneinstrahlung reagiert. Scheint die Sonne, öffnen sich textile Blüten-Module, verdunkeln die Fensterscheibe und sperren das Sonnenlicht weitgehend aus.

Ziehen Wolken auf, dann klappt die Jalousie automatisch wie eine Blüte zu und die Glasfassade ist wieder wärme- und lichtdurchlässig. Durch diese neue Form der Klimatisierung wird eine Klimaanlage überflüssig und auch die Heizkosten fallen geringer aus. So lässt sich jede Menge Energie sparen.

Energie sparen dank smarter Klimatisierung: So funktioniert's

In der Jalousie sind dünne Drähte aus einer Nickel-Titan-Legierung eingebaut.  "Verbiegt man den Draht, behält er diese neue Form. Erwärmt man ihn, erinnert er sich an die ursprüngliche Gestalt, die er vor dem Verbiegen hatte und nimmt sie wieder ein", erklärt André Bucht, Forscher von der IWU Dresden. Folglich klappen die textilen Module ohne externe Stromversorgung wie ein Regenschirm auf und zu.

Der Sonnenschutz kann sowohl außen an die Glasfassade als auch im Zwischenraum von Fensterscheiben angebracht werden. André Bucht unterstreicht die Vorzüge der Innovation:

"Man kann sich das Fassadenelement als Membran vorstellen, die sich den tages- und jahreszeitlichen Witterungsbedingungen anpasst und für jeden Sonnenstand den optimalen Schatten bietet."

Interessant für Mittelständler: Als nächstes wollen die Forscher gemeinsam mit Industriepartnern Prototypen für Privat- und Bürogebäude anfertigen. Eine besondere Herausforderung besteht darin, die Module so stabil zu bauen, dass sie allen Witterungsbedingungen gewachsen sind.

"Denkbar ist es auch, die Blüten mit verformbaren, organischen Solarzellen zu beschichten, um so Strom zu produzieren, der im Gebäude genutzt werden kann", blickt Bucht in die Zukunft. Mitte 2017 sollen die intelligenten Jalousien auf dem Markt erhältlich sein.

 

 

 

Auch der Bund will Energie sparen – mit energieeffizienten IKT-Netzen. Alles Wissenswerte zu diesem Thema erfahren Sie von

  • Andreas Wich, Alcatel - Lucent, Bell Labs und
  • Hans Dieter Wehle, IBM Deutschland, im mDM-Video:

Weiterführende Links: 

  • Moderne Klimatisierung: Weitere Informationen zu diesem Forschungsprojekt erhalten Sie auf der Homepage des Frauenhofer Instituts.
  • Warum Unternehmer Energie sparen sollten, erfahren Sie im Video auf mittelstand DIE MACHER.