Künstliche Intelligenz für Umsatzanstieg verantwortlich

Laut einer aktuellen Befragung schafft Künstliche Intelligenz in Unternehmen weit mehr Jobs als sie vernichtet. Deutschland liegt im internationalen Vergleich bei der produktiven Anwendung von KIs im Mittelfeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Consulting-Firma Capgemini, für die weltweit fast 1.000 Unternehmen aus verschiedenen Branchen mit einem Umsatz über 500 Millionen US-Dollar befragt wurden.

Gleich 83 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass der Einsatz von Künstlicher Intelligenz neue Aufgaben und somit neue Jobs geschaffen hat. Außerdem sind sich gut 63 Prozent der Befragten sicher, dass die Einführung der neuen Technologie nicht zu einem Stellenabbau führen wird. Die Künstliche Intelligenz sei darüber hinaus höchst lukrativ und habe für einen Umsatzanstieg von zehn Prozent gesorgt.

Viele deutsche Unternehmen setzen bereits auf Künstliche Intelligenz

Mehr als 40 Prozent der befragten deutschen Unternehmen setzen schon im großen Stil auf KünstIiche Intelligenz. Damit liegt Deutschland hinter Indien, Australien und Italien, aber vor den USA, den Niederlanden und Frankreich. 

Nach Ansicht einer Zwei-Drittel-Mehrheit aller Unternehmen eignet sich die Einführung von KIs in erster Linie zur Kundenbindung. Die Firmen in Deutschland sehen die Vorteile laut der Studie hingegen vor allem in der Steigerung der Produktivität.