Datenschutz und IT-Sicherheit am wichtigsten

Die Mehrheit der Unternehmen hat den großen Stellenwert der Digitalisierung für sich erkannt und will ihre Mitarbeiter in den Bereichen Datenschutz (59 Prozent) und IT-Sicherheit (58 Prozent) weiterbilden lassen. Das ergab eine repräsentativen Umfrage unter 305 Unternehmen aus Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Auch auf anderen Themengebieten soll die Digitalkompetenz erhöht werden: Immerhin 46 Prozent der Firmen wollen Mitarbeiter zu Fortbildungen zu intelligenten Datenanalysen schicken, für 41 Prozent steht eine Schulung in Sachen Cloud Computing auf dem Programm.

Digitalkompetenz sorgt für Wettbewerbsfähigkeit

Anja Olsok, Leiterin der Bitkom Akademie, weist darauf hin, dass Unternehmen besser aufgestellt seien, wenn nicht nur die IT-Abteilungen auf dem neuesten Stand der Technik sind, sondern alle Mitarbeiter ein Verständnis für die neuen Anforderungen mitbringen würden:

"Daten intelligent auswerten zu können und Cyberattacken abwehren zu können, sind essentielle Kompetenzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben."

Trotz dieses Appells sind nur acht Prozent der befragten Firmen bereit, Mitarbeiter außerhalb der IT an weitere Programmierkenntnisse heranzuführen. Immerhin jedes fünfte Unternehmen will im Bereich IT-Projektmanagement seine Kompetenzen erweitern und die betroffenen Beschäftigten zu Fortbildungen schicken.