Mit dem Wearable zum Morgenmenschen werden

Nie wieder verschlafen, weil man den Wecker nicht gehört hat? Die Shock Clock soll's ermöglichen! Das US-Unternehmen Pavlok erfand das Wearable der besonderen Art: Das dezente Armband aus Gummi, weckt seinen Träger mit einem leichten Elektroschock auf – sofern gewünscht.

Dem Schock gehen zwei Weckmaßnahmen voraus: Zunächst versucht es das Armband auf die sanfte Tour, indem es leicht vibriert. Führt das nicht zum gewünschten Effekt, folgt ein aufdringliches Piepen. Erst im letzten Schritt wird ein leichter Elektroschock verabreicht, der die besonders hartnäckigen Schläfer wieder zurück in die Wirklichkeit holen soll. Laut Hersteller besteht dabei keine Gefahr für die Gesundheit. Außerdem prophezeit Pavlok, dass die Konditionierung langfristig bewirkt, dass sich Morgenmuffel zu Morgenmenschen wandeln.

Finanzierung mittels Crowdfunding-Plattform

Das Unternehmen sucht derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nach Unterstützern. Das Armband soll für den Anfang zwischen 79 und 129 Dollar kosten. Neu ist die Idee übrigens nicht: Bereits 2014 veröffentlichte Pavlok ein ähnliches Wearable. Mit den Elektroschocks sollte jedoch unerwünschtes Verhalten im Alltag korrigiert werden, wie das Portal "futurezone.at" berichtete.

Im Video wird die Funktionsweise der Shock Clock veranschaulicht:

Weiterführende Links: