Skoda Vision E: Weltpremiere auf der Automesse in Shanghai

Besucher der Automesse in Shanghai (19. bis 28. April 2017) dürfen an einer Weltpremiere teilhaben: Skoda präsentiert sein erstes rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug – zumindest das Konzept dafür.

Der Skoda Vision E kommt im SUV-Look daher und wird über alle vier Räder angetrieben. Zwei Elektromotoren sorgen für eine Systemleistung von 225 kW (305 PS). War zunächst von 600 Kilometer Reichweite die Rede, wurde die Zahl auf 500 Kilometer korrigiert. Mit dem elektronischen Gefährt sollen Fahrtgeschwindigkeiten bis zu 180 Stundenkilometer möglich sein.

Elektroauto kommt bis 2025 auf den Markt

Auf der Autobahn können sich Fahrer im Vision E zurücklehnen. Denn dann übernimmt der Autopilot – sofern gewünscht – das Steuer. Außerdem soll das Elektroauto dazu in der Lage sein, selbstständig einzuparken.

Für Entertainment an Bord ist ebenfalls gesorgt: Der Skoda Vision E wird über einen WLAN-Hotspot mit LTE-Verbindung verfügen. Laut Hersteller soll das Elektroauto auf Wunsch über Induktion aufladbar sein.

Bis das Zukunftsprojekt auf den Straßen unterwegs ist, wird es noch eine Weile dauern. Laut Skoda soll der Vision E bis 2025 auf den Markt kommen – in dieser oder abgewandelter Form. Neben fünf rein elektrisch angetriebenen Modellen sind außerdem mehrere Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge Bestandteil der Unternehmensvision.