Industrie-Roboter: Globales Rekordwachstum

Die Zahl der weltweit verkauften Industrie-Roboter ist im Jahr 2014 um 27 Prozent gestiegen und hat erstmals  die 200.000er Marke geknackt. Verantwortlich für dieses Wachstum war die große Nachfrage in der Automobilindustrie und in der Elektronikbranche. Noch ist kein Ende des Booms in Sicht: Die Japan Robot Association erwartet bis zum Jahr 2020 ein jährliches Wachstum von sechs Prozent.

Der asiatische Raum verzeichnete die größte Nachfrage nach Industrie-Robotern: Rund 140.000 Stück wurden dort verkauft. An der Spitze der Statistik steht das Reich der Mitte: China exportierte rund 16.000 Roboter und importierte 40.000 Einheiten von internationalen Zulieferern. Weitere wichtige Absatzmärkte für Industrie-Roboter sind Südkorea und Japan, gefolgt von den USA und Deutschland auf dem fünften Platz.

Smart Factory: Megatrend auch in Deutschland

Auch deutsche Mittelständler setzen intelligente Roboter immer häufiger in der industriellen Produktion ein. Somit werden ihre Fabriken zu Smart Factories. Denn Roboter ...

  • arbeiten dank Sprach- und Gestenerkennung eng mit dem Fabrikarbeiter zusammen,
  • erhöhen die Produktivität und
  • ermöglichen Optimierungen im laufenden Fertigungsprozess.

Das klingt für Sie alles zu futuristisch? Birte Karalus erklärt im Video, wie Roboter Produkte genau nach Ihren Vorgaben entwickeln:


Weiterführende Links: