Am Fenster Strom tanken

Innovatives zur Solarenergie: Die südkoreanischen Designer Kyuho Song und Boa Oh haben eine tragbare Solar-Steckdose entwickelt, die zum echten Retter in Akku-Notfällen avancieren könnte. Wer sein Tablet oder Smartphone aufladen muss, befestigt die Steckdose mit dem eingebauten Saugnapf an ein beliebiges Fenster. Die Hersteller versprechen, dass das Tool selbst an Fensterscheiben im Flugzeug oder im Auto funktioniert.

Auf der Rückseite wandeln die installierten Solarmodule die Sonnenstrahlen in elektrischen Strom um. Auf der Vorderseite kann der Nutzer sein Gerät mit dem Stecker aufladen – einfach und vor allem umweltschonend. Die Solar-Steckdose speichert die elektrische Energie auch für unterwegs und eignet sich sozusagen als Kraftwerk für die Hosentasche.

Produkt noch nicht auf dem Markt

Im Gegensatz zu anderen Modellen ist die Solar-Steckdose (noch) nicht sehr leistungsfähig. Zwischen fünf und acht Stunden dauert es, bis das pfiffige Tool komplett aufgeladen ist. Anschließend ist es in der Lage, eine  1000-mAh-Batterie mit Energie zu versorgen. Bis jetzt ist unklar, wann und zu welchen Preis die tragbare Steckdose auf den Markt kommen soll.

Unterdessen scharrt die Konkurrenz bereits mit den Hufen: Ein ähnliches Modell von XD-Design ist für 30 US-Dollar erhältlich. Ein leistungsstarker Solar-Ginko-Baum zum Aufladen von Smartphones wandert für 120 US-Dollar in den Warenkorb.

Weiterführende Links:

  •  Wie das Solar Bike neue Maßstäbe in der Elektromobilität setzt, lesen Sie auf mittelstand DIE MACHER.
  • Sieht so der Treibstoff der Zukunft aus? Solarzellen erzeugen Wasserstoff.