Starship Technologies entwickelt umweltfreundlichen Lieferroboter

Hinter dem Unternehmen Starship Technologies stecken keine Geringeren als die beiden Skype-Mitgründer Ahti Heinla und Janus Friss. Diese haben nun einen Roboter auf sechs Rädern vorgestellt. Seine Aufgabe: Er soll Waren, wie zum Beispiel Einkäufe, auf kurze Distanzen ausliefern. Damit machen Heinla und Friss Amazon und Google Konkurrenz, die künftig Güter via Flugdrohnen ausliefern möchten.

Der Robo-Lieferservice soll den Empfänger nichts kosten, wie es in der Mitteilung von Starship Technologies heißt:

"Unsere Vision dreht sich um drei Nullen – null Kosten, null Wartezeit und null Auswirkungen auf die Umwelt".

Roboter wird per App gesteuert

Das Gefährt kommt nämlich ganz ohne CO2-Ausstoß aus. Darüber hinaus hat der Roboter Stauraum für zwei Einkaufstüten, die er in einem Radius von fünf bis 30 Minuten rund um den Supermarkt ausliefert. Mit seinen sechs Kilometern pro Stunde ist er zwar kein Ferrari auf den Bürgersteigen, aber dafür ganz schön clever: Er bewegt sich mithilfe einer proprietären Karten- und Navigationstechnik. Gemeinsam mit diversen Sensoren und Kameras sorgt sie dafür, dass der Roboter Hindernisse frühzeitig erkennt und überwindet.

Den genauen Standort des unbemannten Lieferservices können Konsumenten via App nachverfolgen. Sobald der Roboter vor der Haustür steht, erhält man eine Nachricht auf sein Smartphone. Zum Öffnen des Laderaums, muss sich der Belieferte nur über die App authentifizieren.

Weitere Informationem zum Lieferroboter von Ahti Heinla im Video:

Weiterführende Links: