Die Zahl beeindruckt: 67 Prozent aller Unternehmen in Deutschland erwarten, dass sie durch die Cloud Kosten sparen, fand die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers in einer Studie heraus.

Diesem Anspruch entspricht die Telekom mit ihrem Cloud-Angebot. Unternehmen, die über die Telekom Cloud-Services IT-Infrastruktur oder Betriebssysteme beziehen, also Dienste wie Infrastructure-as-a-Service (IaaS) nutzen, können mit erheblichen Einsparungen rechnen, da hohe Vorabinvestitionen wegfallen und laufende Kosten nur nach Bedarf anfallen.

Auch rund um die Sicherheit hat sich einiges getan: So wird die auf der diesjährigen CeBIT vorgestellte Open Telekom Cloud in dem hochsicheren und zertifizierten Rechenzentrum in Biere bei Magdeburg, einem der modernsten Europas, betrieben. Abgesichert wird dies durch ein zweites Rechenzentrum, nur wenige Kilometer entfernt. Die Telekom garantiert, dass die Cloud-Daten in Deutschland bleiben und dem strengen deutschen Datenschutz unterliegen.

67% der Mittelständler halten es für sehr wichtig, dass der Anbieter seine Rechenzentren in Deutschland betreibt



PAC-Studie „Cloud Computing“, 2015

Zwei neue Cloud-Angebote

Was kann die neue Open Telekom Cloud für mittelständische Unternehmen leisten? Firmen können darüber Rechenleistung, Speicherplatz, Netzwerk- sowie Management-Services aus der Public Cloud beziehen. Sie buchen die Infrastruktur in wenigen Minuten je nach Bedarf zu oder wieder ab. Weiterer Vorteil: Open Telekom Cloud basiert auf OpenStack, einem offenen Betriebssystem für Cloud-Architekturen. So profitieren Firmen von einem echten Open-Source-Standard.

Die Erfassung und Abrechnung erfolgt nach Nutzung im Stundentakt. Preiswerter werden die IT-Ressourcen, wenn man sie über zwölf, 24 oder 36 Monate bucht. Wollen Firmen die Flexibilität von Cloud-Angeboten mit der Individualität von hausinternen Lösungen verbinden, können sie auf das zweite neue Angebot setzen: DSI Intercloud. Sie gilt als erste sichere Public Cloud aus Deutschland und wurde gemeinsam mit dem IT-Konzern Cisco entwickelt. DSI Intercloud ist ein hochsicheres Infrastructure-as-a-Service-Angebot mit echtem Public-
Cloud-Ansatz.

In dieser Form lässt sich die Intercloud zum Beispiel als Plattform für Softwareentwickler einsetzen. Anwendungen können hier in einer geschützten Umgebung ausgiebig getestet werden. Auch die DSI Intercloud nutzt offene Standards. Firmen können zum Beispiel IT-Hardware (IaaS), Speicherlösungen, Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen aus der sicheren Public Telekom Cloud beziehen.

Über ein Self-Service-Portal kann die IT-Abteilung Ressourcen schnell, bedarfsgerecht und zu überschaubaren Kosten hinzu-buchen. Wie bei der Open Telekom Cloud rechnet DSI Intercloud alle Leistungen im „Pay per use“-Modell ab.

Vorteile Open Telekom Cloud

  • Flexible Nutzung von IT-Kapazitäten

    Jederzeit Zugriff auf Rechenleistung, Speicher, Netzwerkanbindung. 
Weitere Dienste lassen sich einfach dazubuchen.
  • Unkomplizierte Einbindung in IT-Struktur
    Die OpenStack- Architektur erlaubt eine einfache Integration in die IT-Umgebung.
  • Volle Kostentransparenz
    Unternehmen finden sich schnell zurecht dank transparenten Preismodells. IT-Ressourcen können je nach Bedarf gebucht und bezahlt werden.
  • Zertifizierte Datensicherheit
    Ende-zu-Ende-Sicherheitsdesign vom Zugriff über Governance, Risk & Compliance bis zur Infrastruktur, konform 
zu internationalen Standards.

Top-Thema Sicherheit

  • Twin-Core-Prinzip
    Lösungen werden in hochsicheren Tier-3-plus-Rechenzentren in Deutschland (Magdeburg) mit 99,95 Prozent Verfügbarkeit umgesetzt.
  • Deutscher Datenschutz
    Alle Anwendungen werden nach strengem deutschen Datenschutzrecht betrieben.

Vorteile DSI Intercloud

  • Eine Lösung für alles: Firmen können IaaS, PaaS und Netzwerk-Services nach Bedarf kombinieren.
  • OpenStack-Architektur: Ausgegeben mit freiem Quellcode, kompatibel zum Cisco-Ecosystem und zu Amazon Web Services.
  • Bedarfsgerechte Nutzungsmodelle: „Pay as you grow“: voll skalierbare virtuelle Server mit Echtzeit-Bereitstellung.
  • Transparente, identische Richtlinien von Public Cloud und eigenem Rechenzentrum bei Netzwerksicherheit, Zugriffskontrolle und Quality of Service.

Cloud-Dienste made in Germany: Deutsche Telekom und Microsoft digitalisieren den Mittelstand.

Azure und Office 365. Künftig bietet Microsoft seine Cloud-Dienste Azure und Office 365 aus den Rechenzentren der Deutschen Telekom an. Microsoft Azure ist eine Cloud-Plattform für Infrastruktur und Plattform-Dienste. Durch offene Standards sind sie einfach in die vorhandene Unternehmens-IT zu integrieren, egal ob Microsoft oder Open Source. Bei der Umsetzung und beim Support der Azure-Lösungen helfen Microsoft-zertifizierte Experten der Telekom.

Maßgeschneidert

Um mittelständischen Unternehmen bei der Digitalisierung unter die Arme zu greifen, bieten Telekom und Microsoft die neuen Azure-Dienste mit maßgeschneiderten Angeboten für mittelgroße Firmen an. Dazu gehören Angebote zum Cloud-Back-up (Datensicherung in der Cloud), zur Virtualisierung (Anwendungsbereitstellung auf virtuellen Computern) und für Web-Apps (Website-Hosting und -Skalierung). Weitere Dienste zur Vernetzung von Maschinen (Internet of Things) sind ebenfalls in Vorbereitung.

Auch die gängigen Office-Programme von Microsoft lassen sich aus deutschen Rechenzentren beziehen. Mit Office 365 haben Nutzer Zugriff auf Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook. Abgerechnet wird monatlich, Versions-Upgrades sind inklusive.

Der Clou: Bei den Microsoft-Anwendungen aus der deutschen Cloud fungiert die Telekom als Datentreuhänder. Somit kontrolliert sie die Einhaltung der strengen deutschen Datenschutzrichtlinien und stellt sicher, dass ohne die Zustimmung des Nutzers Microsoft keinen Zugang zu Kundendaten hat. Firmen aus europäischen Ländern (EU und EFTA) können so die Microsoft-Cloud-Dienste nutzen und trotzdem ihre Daten lokal kontrollieren.

Weiterführende Links zum Thema

Alle Informationen rund um die TelekomCLOUD
DSI Intercloud
10 Gründe für die Open Telekom Cloud
Die Open Telekom Cloud
Das Telekom Cloud-Portal
Special: Cloud Computing
Open Telekom Cloud: Mit Gold-Award für Sicherheit ausgezeichnet