Bilder und Videos in die Status-Meldung einbinden

Die aktualisierte Statusfunktion ist eine Hommage an die Anfänge des Unternehmens. Ursprünglich war die Idee mithilfe der App Freunde und Bekannte über seinen Status zu informieren. Die Nachrichtenfunktion kam erst Monate später hinzu.

Was ist nun neu? Konnten Anwender der App bisher in der Status-Meldung einen kurzen Text verfassen und Emojis hinzufügen, ermöglicht der Messaging-Dienst jetzt auch  Bilder und Videos einzubinden. So können Nutzer auf visueller Ebene dokumentieren, was sie gerade machen. Wie alle Nachrichten, sind auch die Statusmeldungen bei WhatsApp Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Beiträge löschen sich nach 24 Stunden automatisch

Mit der Idee hat WhatsApp das Rad keinesfalls neu erfunden, denn bereits Snapchat und Instagram verfügen über derlei Funktionen. Nach einem Tag werden die Einträge wieder gelöscht. Auch das gibt es bereits bei Snapchat Stories. Das neue Feature ist über einen Extra-Reiter abrufbar. Das Update steht iOS-, Android- und Windows-Phone-Nutzern gleichermaßen zur Verfügung.

Weiterführende Links:

  •  Mercedes-Benz tut es, Zalando tut es und Rewe auch: WhatsApp-Marketing liegt voll im Trend, obwohl die kommerzielle Nutzung des Nachrichtendienstes offiziell verboten ist. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich auf dieses vielversprechende Marketing-Experiment einlassen, lesen Sie hier.
  • WhatsApp, Platzhirsch unter den Messaging-Apps, ist zwar leicht zu bedienen, steht jedoch häufig in der Kritik. Sie suchen nach WhatsApp-Alternativen? Davon gibt es so einige – mit nicht minderem Potenzial.