OpenOffice Writer

Mit dem OpenOffice Writer aus der gleichnamigen Open-Source-Programmreihe ist Apache eine echte Alternative zu Word gelungen. Der Erfolg gibt dem Unternehmen Recht: Mehr als 100 Millionen Nutzer haben die Textverarbeitung kostenlos heruntergeladen – und das aus gutem Grund: Die Alternative zu Word steht dem Microsoft-Konkurrenten in nichts nach. Der OpenOffice Writer bietet ...

  • eine Rechtschreibprüfung inklusive Autokorrektur und Autovervollständigung,
  • müheloses Einfügen von Tabellen, Diagrammen oder Bildern,
  • Formatvorlagen für Briefe, Faxe und Co.,
  • kraftvolle Tools, um Texte einheitlich zu gestalten,
  • einen Assistenten für Seriendruck und Etiketten,
  • einen HTML-Editor zur Gestaltung von Internetseiten und
  • die Möglichkeit, Texte direkt im PDF-Format zu speichern.

Darüber hinaus speichern Sie Dokumente auch im Microsoft-Word-Format, wenn etwa ein Kunde auf dieses Format besteht.  Kurzum: Ein gutes Beispiel dafür, wie Textverarbeitung kostenlos angeboten werden kann, ohne dabei billig zu sein.

LibreOffice Writer

Der LibreOffice Writer ist im September 2010 aus dem OpenOffice Writer hervorgegangen. Dahinter steht die Stiftung The Document Foundation, die sich vom OpenOffice-Projekt abgespalten, selbständig gemacht und ebenfalls Textverarbeitung kostenlos angeboten hat. Da es sich bei dieser Alternative zu Word um eine Weiterentwicklung des OpenOffice Writers handelt, verfügen beide Programme über einen beinahe identischen Leistungsumfang. Hervorzuheben sind die Möglichkeiten in der aktuellen Version 4.4.2. ...

  • Dokumente in verschiedenen Formaten, wie zum Beispiel im Microsoft-Word-Format, zu speichern und
  • Texte durch den Einsatz des Fingers auf einem Touch-fähigen Bildschirm farbig zu markieren.

Write Monkey

Sie wollen eine Textverarbeitung kostenlos nutzen und dabei auch noch neue Wege beschreiten? Dann ist die Freeware WriteMonkey etwas für Sie. Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Programmen zeichnet sich diese Alternative zu Word allerdings nicht durch eine breite Palette an Zusatzfeatures aus. Vielmehr wurde das Programm so weit eingedampft, dass Sie stets das Wesentliche im Blick behalten: Ihren Text. Mit WriteMonkey schreiben Sie nämlich im Vollbildmodus auf einem vollkommen schwarzen Hintergrund. Dabei ...

  • bleibt die jeweilige Zeile, an der Sie gerade arbeiten, stets zentriert in der Mitte des Bildschirms  und
  • blendet ablenkende Benachrichtigungen über neue E-Mails und Neuigkeiten in sozialen Netzwerken aus.

Vorteil: Sie bleiben stets bei der Sache und auf Ihr Ziel konzentriert. Natürlich bietet aber auch WriteMonkey die Möglichkeit, Texte aus der Zwischenablage einzufügen und Dokumente zu speichern. Zum Formatieren Ihres fertigen Textes, brauchen Sie dann aber ein zusätzliches Textverarbeitungsprogramm mit mehr Features. Welche anderen Lösungen für die Textverarbeitung kostenlos sind, haben wir Ihnen ja weiter oben schon verraten ...

Weiterführende Links:

  • Weitere Quellen, von denen Sie Textverarbeitung kostenlos herunterladen können, finden Sie bei "Chip".
  • Auch "Giga Software" hat sich mit dem Thema Alternative zu Word auseinandergesetzt.