Akkulaufzeit prüfen

Dabei sollten Sie zunächst einmal prüfen, ob der Akku Ihrer Apple Watch voll funktionstüchtig ist. Weicht die Laufzeit Ihres Geräts wesentlich von den Herstellerangaben ab? Dann könnte Ihre Apple Watch von einem mittlerweile bekannten Fehler betroffen sein. Doch kein Grund zur Panik – bevor Sie den Kundendienst bemühen, sollten Sie zunächst einen sauberen Neustart der Smartwatch probieren. Das behebt den Fehler oft schon. Dafür ...

  • halten Sie den länglichen Schalter an der Seite des Gehäuses gedrückt.
  • Lassen Sie ihn los, sobald der Bildschirm das Ausschaltsymbol zeigt, auf das Sie anschließend tippen.
  • Während des so eingeleiteten Neustarts drücken Sie erneut die Seitentaste und außerdem die daneben liegende digitale Krone jeweils solange, bis das Apple-Logo auf dem Display erscheint.

Führt dieser Schritt nicht zum gewünschten Ergebnis, sollten Sie außerdem einen Neustart Ihres iPhones versuchen und Ihre Smartwatch gegebenenfalls komplett zurücksetzen. Ändert sich an der Laufzeit des Akkus weiterhin nichts, müssen Sie Ihr Gerät wohl oder übel einschicken. Zweite Möglichkeit: Sie geben Ihre smarte Uhr zur weiteren Behandlung in einem nah gelegenen Apple Store ab.

Energiesparmodus nutzen

Ist mit Ihrem Gerät alles in Ordnung, gibt es verschiedene Arten und Weisen den Akku zu schonen. Nahe liegend ist  der Energiesparmodus. Ein durchaus sinnvoller Schritt. Dabei sollten Sie sich aber einer Sache bewusst sein: In diesem Zustand sind abgesehen von der Zeitanzeige alle anderen Funktionen nur eingeschränkt nutzbar. Entscheiden Sie sich trotzdem zu diesem Schritt, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wischen Sie mit dem Finger von unten nach oben über das Display der Apple Watch und
  • wählen Sie im darauf folgenden Menü die Option "Energiesparmodus".

Benachrichtigungen reduzieren

Der Energiesparmodus ist aber nicht Ihre einzige Option, wenn Sie den Akku schonen möchten. Großes Stromsparpotenzial hat auch die Reduzierung der Benachrichtigungen, die auf Ihrer Smartwatch einlaufen – und zwar über die Companion App Ihres iPhones. Diese wird Ihnen von der grundsätzlichen Konfiguration Ihrer Apple Watch bekannt sein. Alle Benachrichtigungen finden sie in der gleichnamigen Liste. Mitteilungen von weniger wichtigen Apps deaktivieren Sie einfach durch das Entfernen des jeweiligen Häkchens. So lässt sich ganz einfach jede Menge kostbare Batteriepower sparen.

Helligkeit runterschrauben

Darüber hinaus können Sie Ihren Akku schonen, indem Sie dem größten Energiefresser bei mobilen Geräten überhaupt das Futter nehmen: dem Display. Und zwar, indem Sie einfach die Helligkeit reduzieren. Dafür ...

  • öffnen Sie die Einstellungen,
  • wählen die Option "Helligkeit und Textgröße" und
  • reduzieren die Strahlkraft Ihrer Apple Watch über den Regler.

Übrigens: Strom sparen Sie auch über die Auswahl des richtigen Zifferblatts. Am besten entscheiden sie sich immer für eine Variante, die möglichst viel Schwarz beinhaltet. Denn in der Apple Watch ist statt eines LCD- ein OLED-Display verbaut. Das verbraucht für die Anzeige schwarzer Pixel kaum Energie. Den Akku schonen Sie dadurch schon allein durch diese eine Entscheidung.

Weiterführende Links:

  • Einen ausführlichen Test der Apple Watch finden sie bei "Curved".
  • Alternative Smartwatches haben wir Ihnen bei mDM zusammengesucht.