Mobile Banking Apps – Finanzen überall im Blick

Unabhängig von Öffnungszeiten Kontostände prüfen, Überweisungen tätigen oder Zahlungseingänge checken – Online Banking macht’s möglich. Das klappt nicht nur am Desktop-Rechner, sondern auch per Smartphone und Tablet bequem von unterwegs. Mit der richtigen Banking-App bleiben Unternehmer immer und überall online auf dem neuesten (Konto-)Stand.

Auch interessant: Zahlungsarten im E-Commerce – Welche sind sinnvoll?

Das Angebot an diesen kleinen Programmen ist groß. Hier ein Quartett mit interessanten, universellen Bankings Apps.

1. Outbank

Diese kostenlose Banking-App unterstützt sowohl das iOS- als auch das Android-Betriebssystem. In seinem Portfolio stecken unter anderem diese Eigenschaften:

  • Mit Überweisungsformularen lassen sich regelmäßig auflaufende Transaktionen vornehmen.
  • Über Konten von 4.000 angebundenen Banken und Finanzprodukten lassen sich automatische Transaktionen vornehmen.
  • Outbank vergleicht auf Wunsch die Preise für häufig stattfindende Aufgaben und Services. Zum Beispiel stellt die Banking App die Kosten aktueller Verträge, Mitgliedschaften oder Versicherungen jenen anderer Anbieter gegenüber. Das erleichtert einen möglichen Wechsel.
  • Per Outbank-ID lassen sich die Kontostände auf mehreren Geräten verfolgen.
  • Kontobewegungen werden automatisch gemeldet.
Bankgeschäfte unterwegs erledigen: 4 Banking-Apps Geld erhalten und ausgeben – und per Smartphone kontrollieren. (© 2018 Shutterstock / RomanR)

2. Finanzblick

Finanzblick bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie Outbank – und ist ebenfalls gratis zu haben. Zu den wichtigsten Features der Banking-App zählen:

  • Überweisungen, Daueraufträge und Kontostandabfragen bei mehr als 4.000 Geldinstituten in Deutschland (und Spanien).
  • Eine flexible Budgetkontrolle zeigt bei Finanzblick an, wann die Ausgaben für bestimmte Zwecke einen vorher eingestellten Kostenrahmen übersteigen.
  • Synchroner Kontenabgleich mit PC, Mac und mobilen Endgeräten.
  • Die App archiviert Dokumente wie Rechnungen, Verträge oder Versicherungspolicen.
  • Kontobewegungen werden automatisch gemeldet.
  • Mehrsprachige Bedienung auf Deutsch, Englisch und Spanisch.

Mit Office 365 mobil organisiert Nicht nur Bankgeschäfte lassen sich bequem online und unterwegs erledigen. Mit Office 356 erhalten Firmen flexible Cloud-Komplettlösungen inklusive aller Office-Programme sowie einer Vernetzung über Skype for Business und SharePoint.

>> zu Microsoft Office 365

3. Sparkassen App

Die Banking-App der Sparkasse(n) gehört zu den populärsten ihrer Art. Die auch kurz S-App genannte Lösung arbeitet nicht nur mit dem eigenen Haus zusammen, sondern als Multi-Banking-App auch mit vielen anderen Geldinstituten. Sie gibt es kostenlos im App-Store und im Google Play Store. Die Anwendung bietet zum Beispiel:

  • Überweisungen und Daueraufträge.
  • Verfolgen aktueller Kontostände, auch von Investment-Depots und Kreditkarten.
  • Suchfunktion für Geldautomaten und Filialen der Sparkassen-Organisation.
  • Verschicken von Geldbeträgen von einem Handy zum anderen (Kwitt)
  • Abfotografieren und Weiterverarbeiten von Rechnungen.
  • Grafische Darstellung von Umsätzen.

Auch interessant: 3 Finanz-Apps für Beruf und Privatleben

4. Starmoney

Das Produkt der Star Finanz GmbH läuft auf allen wichtigen Plattformen. Starmoney ist in der Basisversion kostenlos. Vom selben Anbieter stammt übrigens auch die obige Sparkassen App.

  • Verwalten von Konten zahlreicher Banken und Sparkassen.
  • Die Fotoüberweisung erlaubt Transaktionen ohne Eintippen von IBAN oder BIC.
  • Grafische Darstellung und Auswertung von Ausgaben beliebiger Art (beispielsweise Lebensmittel, Miete, Auto).

Eine optionale Erweiterung heißt Starmoney Flat. Sie kostet monatlich 5,49 Euro per In-App-Abo. Dafür bietet sie zusätzlich:

  • Backup sämtlicher Daten der App.
  • Synchronisierung mit allen angemeldeten Geräten.
  • Ein Gigabyte Speicher für Dokumente beliebiger Art.