IT-Security aus der Telekom Cloud

Die Bedrohungen im Cyberraum sind allgegenwärtig. Unternehmen suchen nach effektiven Schutz- und Abwehrmechanismen vor den zunehmend komplexeren und professionelleren Attacken auf die eigenen Informationsstrukturen. CORPUS SIREO fand ihre Antwort mit „Cyber Defense für den Mittelstand“, einer plattformbasierten Sicherheitslösung in der Telekom Cloud. Der Immobiliendienstleister hat die internen Sicherheitsmaßnahmen um einen Security as a Service aus der Private Cloud der Telekom Security ergänzt.

Ob Denial-of-Service-Attacken, Advanced Persistent Threats und Phishing-Mails: Unternehmen aller Branchen und Größen geraten heute in das Visier von Hackern. Wie auch CORPUS SIREO. Der Konzern betreut für Unternehmen, Versicherungen und Banken europaweit Immobilien im Wert von etwa 13,1 Milliarden Euro und ist an 11 Standorten mit knapp 550 Mitarbeitern vertreten. CORPUS SIREO ist im Jahre 2007 durch den Zusammenschluss des Immobilienunternehmens Corpus (Gründung 1995) mit dem Asset Manager Sireo (Gründung 2001) entstanden. In dem Beteiligungsunternehmen vereinen unter anderem drei der zehn größten deutschen Sparkassen ihre Erfahrung aus dem Finanzsektor. Der international agierende Versicherungskonzern Swiss Life erwirbt mit CORPUS SIREO den führenden unabhängigen Immobilien-Asset-Management-Dienstleister in Deutschland von den Sparkassen. Das betreute Immobilienvermögen (AuM) beläuft sich auf 62,2 Milliarden Euro europaweit im Verbund der Swiss Life Asset Manager (Stand 03/2016).

"Mit Cyber Defense haben wir eine effektive Lösung gefunden, um insbesondere die Daten unserer Kunden auf höchstem Sicherheitsniveau zu schützen."

Ralph Günther

Ehemaliger CEO und heutiger Aufsichtsratsvorsitzender, CORPUS SIREO

Ralph Günther Ralph Günther (© 2016 )

Zum Schutz ihrer europaweit fließenden Geld- und Datenströme setzt CORPUS SIREO bereits seit Jahren auf ein Log-Management samt aufbauendem Security-Management. Das heißt: Die IT-Mannschaft erfasst Log-Daten von Servern, Switches, Firewalls und Applikationen, die Aufschlüsse über Sicherheitsvorfälle geben, und bewertet sie. So lassen sich elektronische Eindringlinge auf frischer Tat ertappen und abwehren.

Aber: Angreifer suchen stets nach neuen Wegen, um sich unerlaubt Zutritt zu Netzwerken und Systemen zu verschaffen. „Interne Log-File-Lösungen schützen nur bedingt, da die Angriffe aus dem Netz immer kreativer und agiler werden“, sagt Friederike Buchheister, Executive Director Information Technology bei CORPUS SIREO. Um auf Nummer sicher zu gehen, hat CORPUS SIREO neben eigenen Sicherheitssystemen heute Cyber Defense für den Mittelstand als plattformbasierte Lösung aus dem Magenta Security Portfolio im Einsatz. Das System bezieht das Unternehmen über die Cloud-Lösung Open Threat Exchange (OTX) des Telekom-Partners AlienVault.

Mehr als 3 Millionen Sicherheitsindikatoren aus der Cloud

Die OTX ist eine frei zugängliche Plattform mit über drei Millionen Sicherheitsindikatoren. Die Informationen stammen von mehr als 40.000 Teilnehmern aus 140 Ländern. Im Security Operations Center werten Experten von der Telekom Security die Daten der globalen Angriffe aus, entwickeln aus den Erkenntnissen wirksame Schutzmaßnahmen und stellen diese aus der Private Cloud zur Verfügung. Heißt konkret: CORPUS SIREO bezieht von der Telekom Security eine intelligente, stets aktuelle Echtzeit-Datenbank, die als Frühwarn- und Analysesystem funktioniert.

Über ein Dashboard hat das IT-Team die Sicherheitslage in Echtzeit im Blick. Im Falle des Falles lassen sich Abwehrmechanismen gezielt und rechtzeitig einsetzen. Möglich machen dies die weltweit in Netzwerken, Systemen und Applikationen erfassten und maschinell ausgewerteten Angriffsdaten der OTX-Plattform, die CORPUS SIREO ergänzend zu den eigenen, internen Log-Einträgen nutzt. So ist das Unternehmen in der Lage, Bedrohungen abzuwehren – bei Bedarf auch mit Unterstützung der Experten von der Telekom Security.

Wettbewerbsfaktor IT-Sicherheit

Nicht zuletzt hat sich die IT-Sicherheit auch zu einem ausschlaggebenden Faktor für die Auftraggeber entwickelt. „Alle Kunden fragen heute explizit nach den Security-Maßnahmen, lassen sich Konzepte und das Business Continuity Management vorlegen“, sagt Friederike Buchheister, Executive Director Information bei CORPUS SIREO. „Gerade im Bereich der Neukundengewinnung ist es maßgeblich, die Entscheidungen für eine Mandatsvergabe an CORPUS SIREO mit dem Nachweis einer stabilen und sicheren IT-Infrastruktur zu untermauern.“ Mit Cyber Defense für den Mittelstand ist der Immobilienkonzern auch in dem Punkt auf der sicheren Seite – und weist die Einhaltung seiner unternehmensinternen Security-Richtlinien revisionssicher nach.

Weiterführende Links zum Thema

Telekom Cloud

Cyber Defense von Telekom Security

CORPUS SIREO