Mehr Durchblick dank größerem Display

Der erste große Vorteil der aktuellen Smartphone-Generation von Apple gegenüber seinen Vorgängermodellen: der im Hinblick auf Größe und Auflösung gewachsene Bildschirm.  Während das bis dato größte Smartphone des Apple-Konzerns, das iPhone 5s, über ein Display im vier Zoll Format mit einer Bildschirmdiagonalen von 10,16 Zentimetern und einer Auflösung von 1136 x 640 Pixel bei 326 Pixel pro Zoll (ppi) verfügte, haben das iPhone 6 und vor allem das iPhone 6 ordentlich zugelegt:

  • Das iPhone 6 kommt mit einem 4,7-Zoll-Display, also einer Bildschirmdiagonalen von 11,94 Zentimetern, einer Auflösung von 1334 x 750 Pixeln bei 326 ppi und bietet 38 Prozent mehr Sichtfläche als der ältere Bruder, während
  • das iPhone 6 Plus mit seinem 5,5-Zoll-Display, einer Bildschirmdiagonalen von 13,94 Zentimetern und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln bei 401 ppi (plus 185 Prozent mehr Sichtfläche) noch eine weitere Schippe drauflegt.

Die Vorteile dieser neuen Größenordnung im Display-Bereich liegen gerade im Büroeinsatz auf der Hand. Denn wo Sie mit iPhone 5S und anderen Smartphones schnell an Grenzen gestoßen sind, geht die Arbeit mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus gut von der Hand. Egal ob ...

  • die Bearbeitung von Tabellen oder Dokumenten,
  • das Notieren von Notizen während des Meetings,
  • das Schreiben von E-Mails auf dem Weg von A nach B oder
  • die Präsentation Ihrer Geschäftsidee beim Kunden – dank dem großen, übersichtlichen Display haben Sie alles Wichtige im Blick.

Mehr Power bei Meetings und Außenterminen dank stärkerem Akku?

Und dabei müssen Sie sich auch weniger Sorgen machen, dass Ihren Smartphones vorzeitig der Saft ausgeht – zumindest in der Theorie. Denn der Elektronikriese hat seinen aktuellen Vorzeigemodellen neue Akkus spendiert.

Einem Testbericht der "Computerbild" zufolge fasst der Akku ...

  • vom iPhone 6 1.810 Milliamperstunden (mAh) und
  • vom iPhone 6 Plus sogar 2.915 mAh.

Zum Vergleich: Das iPhone 5S hatte noch eine Kapazität von 1.560 mAh. Im Praxistest des Computermagazins enttäuschen dann aber beide Geräte:

  • Während das iPhone 6 Plus beim Surfen im WLAN-, UMTS- und LTE-Netz mit 4 Stunden 1 Minute,  4 Stunden 10 Minuten und 4 Stunden 22 Minuten durchhält,
  • enttäuscht das iPhone 6 mit schlappen 3 Stunden 39 Minuten, 2 Stunden 54 Minuten und 2 Stunden 48 Minuten.

Smartphones der Konkurrenz wie zum Beispiel das Sony Xperia Z3 Compact verfügen in dieser Hinsicht über einen längeren Atem. Sie sind eine interessante Alternative, wenn Sie Wert auf eine lange Akkulaufzeit legen und oftmals in Marathon-Meetings stecken.

Effizienter arbeiten mit iOS 8

In gewohnt starker Form präsentiert sich dagegen iOS 8. Das aktuelle Betriebssystem für iPhone 6 und iPhone 6 Plus glänzt im Büroeinsatz vor allem mit neuen Features im Bereich von Sicherheit, Produktivität und Geräteverwaltung.

So hat Apple noch einmal das Abwehrverhalten gestärkt. Zum Beispiel beim Datenschutz: Während vorher Mails und Apps anderer Anbieter mit einem Code geschützt wurden, gilt dies jetzt auch für die systemeigenen Apps ...

  • Kalender,
  • Kontakte,
  • Erinnerungen,
  • Notizen und
  • Nachrichten.

Darüber hinaus können Sie jetzt außerdem einzelne Nachrichten signieren und verschlüsseln. So haben Sie selbst die Zügel in der Hand, wenn es darum geht, empfindliche Daten vor Dritten zu schützen.

Auch Ihre und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigern Sie mit dem neuen Betriebssystem für die Smartphones. Bewährte Apps wie etwa der Kalender und das E-Mail Programm wurden für eine noch bessere Übersicht renoviert.

Zusätzlich verwalten Sie mit einer neuen integrierten Mobile Device Management (MDM)-App die Daten auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus zentral und ohne, dass Sie direkten Zugriff auf die Smartphones haben müssen. Das ist natürlich ein dicker Pluspunkt für die Datensicherheit Ihres Unternehmens.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Praxiseinsatz weltweit

Die Business-Tauglichkeit der neuen Generation Smartphones von Apple beweisen Tag für Tag zahlreiche Unternehmen. PepsiCo North American Beverages beispielsweise nutzt den Leistungsumfang von iPhone 6 und iPhone 6 Plus, um ...

  • Dokumente wie Preislisten und Verträge einzusehen oder
  • bei der Auslieferung von Produkten den Überblick zu behalten.

Darüber hinaus hat das Unternehmen mit Power4Merch, Manager's Briefcase und SPOTLight eigene Apps entwickelt, die Mitarbeitern die tägliche Arbeit erleichtern.

Ein weiteres gutes Beispiel für die erfolgreiche Integration der Smartphones von Apple: die MTR (Mass Transit Railway) Corporation in Hongkong.

Das Unternehmen, das 16.000 Mitarbeiter beschäftigt und jährlich etwa 1,82 Milliarden Menschen in Hongkong von A nach B bringt, setzt auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus, um ...

  • die Kommunikation unter den Mitarbeitern zu verbessern und
  • aktuelle Informationen zeitnah an Passagiere weiterzugeben.

Weiterführende Links: