Online-Backup: Abschied von teuren Lösungen nehmen

Das Bestehen Ihrer Computer-Hard- und Software ist in ständiger Gefahr: Feuer, Wasser oder Langfinger, Viren, Trojaner oder auch Würmer gehören zu den realen und digitalen Bedrohungen, die selbst einwandfrei laufenden Systemen und den auf ihnen gespeicherten Daten im Handumdrehen den Garaus machen können.

Aus diesem Grund ist es heutzutage zwingend notwendig, empfindliche Daten zu sichern. Das gilt nicht nur für große, sondern vor allem auch für kleine und mittelgroße Unternehmen. Nicht auszudenken, was passieren würde, gingen auf einmal alle Geschäftsdaten verloren.

Die gute Nachricht: Statt Ihre Daten mit einer teuren, großen und wartungsintensiven Serveranlage zu sichern, haben Sie heute die Möglichkeit, Ihre Daten per Online-Backup ganz einfach im Internet abzuspeichern. Das Praktische daran:

  • Sie lassen einen entsprechenden Anbieter und seine Software die Arbeit übernehmen.
  • Sie sparen dabei jede Menge Geld und können die Kosten besser kalkulieren.

Datensicherung im Internet: Den Ablauf verstehen

Der Prozess des Online-Backups funktioniert bei allen Anbietern ähnlich und ist für Sie als Nutzer absolut simpel. Abhängig von der digitalen Infrastruktur und der gewählten Backup-Lösung wird eine Software zur Datensicherung auf allen PCs installiert. Wollen Sie sich von Ihrem Unternehmensserver partout nicht trennen, kann die Software auch darauf installiert werden.

Von da an läuft die Datensicherung dann von ganz allein: Die installierte Software für das Online-Backup verschickt Ihre Daten über eine verschlüsselte SSL-Verbindung (Secure Socket Layer) an den Server des von Ihnen gewählten Anbieters. Dort werden Ihre Datenpakete auf Festplatten gespeichert und in aller Regel erneut verschlüsselt, um sie vor den neugierigen Augen Dritter zu schützen.

Dieser Prozess läuft für Sie unsichtbar ab. Allerdings sollten Sie bedenken, dass …

  • gerade bei der ersten Sicherung Ihrer Daten große Datenmengen verschickt werden und
  • Ihre Internetverbindung dadurch ordentlich schuften muss.

Ein stabiler und schneller Internetanschluss ist dementsprechend Pflicht. Sofern Sie dennoch Bedenken haben, in Ihrer täglichen Arbeit beeinträchtigt zu werden, bieten manche Anbieter die Erstsicherung Ihrer Daten per Festplatte an. Dabei wird eine Sicherungskopie all Ihrer Daten auf einer Festplatte gespeichert und auf dem Postweg verschickt.

Inkrementelle Datensicherung: Keine Bandbreite vergeuden

In aller Regel sichern die Backup-Programme der verschiedenen Anbieter Ihre Daten kontinuierlich in regelmäßigen Abständen. So können Sie bei einem möglichen Datenverlust auf ältere Versionen Ihrer Dateien zurückgreifen und müssen nicht wie Sisyphus wieder von vorn beginnen.

Praktisch: Je nach Anbieter werden mehrere Versionen eines Dokuments für Sie bereitgehalten. Durch dieses sogenannte Versioning haben Sie die Möglichkeit, auf Dokumente in früheren Stadien zurückzugreifen.

Manche Anbieter bieten darüber hinaus auch sogenannte inkrementelle Backups an: Dabei greift sich die Backup-Software nur neue und veränderte Daten und kopiert diese auf den Server. Diese bedarfsorientierte Datensicherung hat den Vorteil, dass …

  • die kleineren Datenpakete schneller übertragen werden können als große und
  • Ihre Internetverbindung beziehungsweise Ihre Bandbreite geschont wird.

Einige Backup-Programme sind in dieser Hinsicht schon so weit entwickelt, dass sie Dateien erkennen, die lediglich umbenannt wurden. Diese werden bei der Datensicherung links liegen gelassen, sofern sie bereits übertragen wurden. Umbenannte Dateiordner und verschobene Dateien erkennen sie dagegen zum Teil nicht immer wieder, was zu einer erneuten Übertragung führen kann.

Online-Backup: Vor- und Nachteile erkennen

Online-Backup ist also weder Zauberei noch ein Buch mit sieben Siegeln. Die Vorteile gegenüber der händischen Datensicherung liegen auf der Hand. Profitieren Sie von…

  • dem uneingeschränkten Speicherplatz, der beim Anbieter jederzeit erweitert werden kann,
  • der besseren Kalkulierbarkeit anfallender Kosten und
  • der hohen Sicherheit, die durch verschiedene Verschlüsselungsverfahren gewährleistet wird.

Beachten sollten Sie, sofern Sie sich für diese Lösung der Datensicherung entscheiden, dass …

  • eine schnelle und stabile Internetverbindung vorausgesetzt wird,
  • Ihr Anbieter den Speicherort Ihnen gegenüber offenlegen sollte und
  • darüber hinaus vertrauenswürdig und kontinuierlich am Markt sein sollte.

Natürlich gilt auch bei der Auswahl eines passenden Anbieters für Online-Backup, dass Sie Preise und Preis-Leistungs-Verhältnisse miteinander vergleichen und sich im Vorfeld überlegen sollten, welche Ansprüche Sie an eine Lösung für die Datensicherung im Internet haben – denn je höher Ihre Ansprüche, desto tiefer werden Sie in die Tasche greifen müssen.

 

 

Wichtige Daten lagern auch auf unseren mobilen Geräten. Was die beste Backup-Strategie für das Smartphone ist, verraten wir in diesem Video:

Weiterführende Links:

  • Eine sichere Online-Backup-Lösung für Ihr Unternehmen bietet die Telekom an.
  • Wie Online-Backup im privaten Rahmen genutzt werden kann, lesen Sie bei pcwelt.de.