Galaxy Energy GmbH

In der Solarwirtschaft einen Namen gemacht hat sich zum Beispiel die Galaxy Energy GmbH: Das Familienunternehmen wurde bereits 2013 mit dem Intersolar Award für innovative Unternehmen ausgezeichnet. In der Kategorie Solare Projekte in Europa punktete die Galaxy Energy GmbH mit einem Energiesystem für ein CO²-neutrales Gebäude, das ohne den Einsatz von Holz, Öl oder Gas auskommt. Das Besondere: Die Energie produzierenden Photovoltaikmodule sind direkt in der Dachkonstruktion verbaut. Darüber hinaus hat das innovative Unternehmen sein Energiesystem mit ...

  • einem integrierten Eisspeicher zur Kühlung des Gebäudes in den Sommermonaten,
  • einer Wärmepumpe sowie
  • einer Deckenluftheizung ausgestattet und dadurch echte Innovationen in die Solarwirtschaft gebracht.

LTi REEenergy GmbH

Ebenfalls einen Intersolar Award in der Kategorie Solare Projekte in Europa erhielt 2014 die LTi REEenergy GmbH. Das Projekt: Eine Photovoltaikanlage auf einem bislang brachliegenden Gelände einer ehemaligen Gipshalde in Zelzate, Belgien. Dabei gab das innovative Unternehmen der Solarwirtschaft gleich in mehrfacher Hinsicht ein gutes Beispiel von Nachhaltigkeit. Denn in dem als Terranova – new earth bezeichneten Projekt kam mit einer Photovoltaikanlage ...

  • nicht nur eine nachhaltige Energiequelle zum Einsatz,
  • sondern auch Anwohner und Kleininvestoren wurden an den daraus erwirtschafteten Gewinnen vorbildhaft beteiligt.

SMA Solar Technology AG

Einen anderen, aber nicht minder erfolgreichen Weg ging die SMA Solar Technology AG, als sie eine Brücke zwischen fossilen und erneuerbaren Energien schlug. Das innovative Unternehmen entwickelte den SMA Fuel Save Controller – eine Technologie, die ...

  • Dieselgeneratoren mit Photovoltaikanlagen kombiniert und
  • den Treibstoffverbrauch deutlich reduziert.

Dafür wurde die SMA Solar Technology AG 2014 ebenfalls mit einem Intersolar Award in der Kategorie Photovoltaik ausgezeichnet.

Robert Bosch GmbH

Für den diesjährigen Intersolar Award in der Kategorie Solare Projekte in Europa nominiert, ist die Robert Bosch GmbH. Das innovative Unternehmen geht in der Solarwirtschaft mit gutem Beispiel voran, wenn es um die Speicherung von Strom geht, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde. Die Robert Bosch GmbH hat dafür ein Verfahren entwickelt, das ...

  • Solarenergie einfacher in das Stromnetz integriert,
  • Netzengpässen vorgebeugt und
  • den Handel mit aus erneuerbaren Energien gewonnenem Strom lukrativer und effektiver gestaltet.

Konsortium SolaRoad

Ein perfektes Beispiel für nachhaltige Solarwirtschaft lieferte das Konsortium SolaRoad in den Niederlanden. In der Gemeinde Krommenie, 25 Kilometer vor Amsterdam, wurde ein 70 Meter langer Radweg mit einem Belag aus Solarzellen gebaut, der bis 2016 auf 100 Meter ausgebaut werden soll. Schon allein diese kurzen Strecke soll drei Haushalte mit Strom versorgen. Macht das Pilotprojekt Schule, sind zukünftig weitere Einsatzmöglichkeiten für den produzierten Solarstrom denkbar. Zum Beispiel ...

  • könnten nach diesem Prinzip gebaute Straßen über integrierte LEDs und eine Heizung beleuchtet beziehungsweise beheizt oder
  • Elektroautos und -fahrräder auf diese Weise geladen werden.

 

 

Ausbau der erneuerbaren Energien: Warum der Mittelstand verstärkt auf Bioenergien setzen sollte, erklärt BVMW-Präsident Mario Ohoven im Video:

Weiterführende Links:

  • Einen Überblick über Unternehmen aus der Solarwirtschaft, die dieses Jahr Aussichten auf den Intersolar Award haben, finden Sie hier.
  • Werfen Sie einen Blick auf die Studie des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) zur Entwicklung des  Solarstrompreises.