Sprachen lernen mit Babbel

Die Sprachlern-App Babbel ist ein deutsches Produkt des Berliner Unternehmens Lesson Nine. Die Nutzerzahlen sprechen für sich: Weltweit versuchen 17 Millionen Menschen mit der Anwendung eine oder mehrere Sprachen zu lernen – davon 2,5 Millionen in Deutschland.

Welche Sprachen lernen Sie mit Babbel?

  • Englisch
  • Deutsch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Türkisch
  • Polnisch
  • Niederländisch
  • Schwedisch
  • Indonesisch
  • Portugiesisch
  • Russisch
  • Dänisch
  • Norwegisch

Lektion für Lektion werden Sie mit thematisch verschiedenen Vokabeln und Redewendungen vertraut gemacht. Grammatikkenntnisse vermittelt die App nebenbei und auf unterhaltsame Weise. Neben Hör- und Sprechübungen, besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Wortschatz zu speichern, der jederzeit abrufbar ist. Babbel unterstützt Sie sogar dabei, am Ball zu bleiben, indem Sie der Wiederholmanager daran erinnert, bestimmte Lerninhalte aufzufrischen. Sie möchten Ihr Wissen auf die Probe stellen? Dann kommen Sie in der Babbel-Community mit anderen Lernenden ins Gespräch.

Die App steht sowohl iOS- als auch Android-Nutzern zur Verfügung. Aber auch die Anwendung am Rechner ist möglich. Für die erste Babbel-Lektion fallen keine Kosten an. Wie viel Sie für ein Abonnement zahlen, richtet sich danach, wie viel Sie lernen wollen.

Busuu Online

Busuu Online funktioniert nach dem Tandem-Prinzip. Nutzer können über die App miteinander in Kontakt treten und zugleich Lernende und Lehrende sein, indem sich die Mitglieder der Online-Community gegenseitig ihre Muttersprache beibringen. Die Kommunikation gelingt über eine integrierte Videochatfunktion. Darüber hinaus ist ein Selbststudium ebenfalls möglich. Die Vorteile der App auf einen Blick:

  • Lernen Sie Vokabeln, indem Sie sich diese vorsprechen lassen und Dialoge anhören.
  • Überprüfen Sie Ihre Kenntnisse in Lerntests.
  • Lernen Sie offline: Laden Sie sich Lektionen auf Ihr Smartphone herunter und lernen Sie auch ohne Internetverbindung.
  • Lassen Sie Ihre Texte von Muttersprachlern korrigieren.

Laut Busuu nutzen mehr als 60 Millionen Menschen die App. Sie ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar und im Gegensatz zu Babbel kostenlos.

Folgende Sprachen lernen Sie mit der App:

    • Deutsch
    • Englisch
    • Spanisch
    • Italienisch
    • Chinesisch
    • Französisch
    • Portugiesisch
    • Türkisch
    • Arabisch
    • Russisch
    • Japanisch
    • Polnisch

Duolingo

Mehr als 20 Millionen Nutzer verwenden Duolingo, um damit eine Sprache zu lernen oder ihre Kenntnisse aufzufrischen. 2013 wurde die beliebte App sogar zur "iPhone App des Jahres" ausgezeichnet. Das Lernkonzept kommt offenbar an: Statt langweiliger Vokabellisten gibt es thematisch geordnete Sprachlernbausteine, die das Lernen vereinfachen sollen. Neue Wörter werden visuell eingeführt und Schritt für Schritt in Phrasen und Sätze eingebaut. Weiterhin bietet die App…

      • Lektionen zum Hörverstehen und zum Nachsprechen
      • Übersetzungsaufgaben
      • Lückentexte
      • Lernfortschrittskontrollen über die Funktion "Fähigkeiten stärken"

Mit Duolingo können sie verschiedene Sprachen lernen. Dazu zählen unter anderem:

      • Deutsch
      • Englisch
      • Französisch
      • Italienisch
      • Spanisch
      • Niederländisch

Die App ermöglicht Ihnen sogar, sich mehrere Sprachen gleichzeitig anzueignen. Berücksichtigen Sie allerdings, dass nicht in jedem Fall Deutsch die Ausgangssprache ist. Wenn Sie mit anderen Nutzern in Kontakt treten möchten, um von deren Sprachkenntnissen zu profitieren, ist dies über Kommentarfunktionen möglich.

Duolingo ist kostenlos und auf iOS-, Android- und Windows Phone-Geräten verfügbar. Außerdem können Sie die Website zum Lernen nutzen.

Weiterführende Links:

    • How do you do? Einige Brocken Englisch beherrscht fast jeder. Doch reichen diese für den Unternehmensalltag aus? Fremdsprachen – insbesondere in beruflicher Hinsicht – sind gefragter denn je. Vier Impulse für Fremdsprachen in Ihrem Unternehmen finden Sie hier.
    • In Zeiten der Globalisierung, in denen Unternehmen über Landesgrenzen hinweg kooperieren, ist es nicht selten, dass man Dokumente übersetzen muss. Verträge und andere wichtige Texte bedürfen dabei besonderer Sorgfalt, damit sie in jeder Sprache hieb- und stichfest bleiben.