Microsoft Surface Pro 3

Bestens für den Einsatz im Büro eignen sich Mobile Devices aus dem Hause Microsoft – wie zum Beispiel das Microsoft Surface Pro 3. Mithilfe einer Tastatur, die Sie an dem Tablet befestigen, verwandeln Sie das praktische Tablet ruck, zuck in eine echte Schreibmaschine – pardon, ein echtes Ultrabook. Zwei Mobile Devices in einem also. Darüber hinaus überzeugt das Tablet mit ...

  • dem von allen Tablets im Vergleich rasantesten Prozessor – einem Intel Core-i5, der alle anfallenden Aufgaben in Höchstgeschwindigkeit erledigt,
  • einem Display im Zwölf-Zoll-Format und einer gestochen scharfen Auflösung von 2160x1440 Bildpunkten, das für den nötigen Durchblick sorgt, und
  • einem präzisen Touchscreen, der die Steuerung zur Fingerübung macht.

Ein nettes Extra: Die Bedienung ist auch über den sogenannten Surface-Pen möglich – ein Stift, mit dem Sie auf dem Touchscreen navigieren oder wie auf einem Block handschriftliche Notizen machen. Zwei Wermutstropfen bleiben: Die Akkulaufzeit fällt zu anderen Tablets im Vergleich mit achteinhalb Stunden eher mäßig aus und der Zugang zum mobilen Internet ist mit dem Gerät nicht möglich.

Apple iPad Air 2

Von allen Tablets im Vergleich macht das Apple iPad Air 2 die beste Figur: Es erweist sich als echtes Fliegengewicht mit Modelmaßen. Aber auch die inneren Werte können sich durchaus sehen lassen. Das Gerät  ...

  • verfügt über den leistungsfähigen A8X Chip, der einen Großteil der Konkurrenz hinter sich lässt,
  • glänzt mit einem Retina Display im 9,7-Zoll-Format und einer Auflösung von 2048x1536 Bildpunkten,
  • hat eine Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden,
  • bewegt sich mit  WLAN oder  LTE  flink durchs Internet und
  • bedient mit einem Fingerabdrucksensor einen hohen Sicherheitsstandard.

Im Hinblick auf den Speicherplatz müssen Sie dagegen wie bei allen Mobile Devices von Apple Abstriche hinnehmen: Haben Sie sich einmal für eine interne Größe von 16 oder 64  Gigabyte entschieden, gibt es keine Chance mehr, auf die maximal möglichen 128 Gigabyte aufzurüsten – auch nicht mit einer externen Speicherkarte .

Lenovo ThinkPad 8 128 GB LTE

Variabler präsentiert sich dagegen das Lenovo ThinkPad 8 128 GB LTE.  Das Windows-Tablet verfügt nicht nur über einen Speicherplatz von 101 Gigabyte, der für Ihre Daten zur Verfügung steht, sondern ist auch für Speicherkarten mit biszu 64 Gigabyte offen.  Darüber hinaus hat es ...

  • einen leistungsstarken Vierkern-Prozessor aus der Baytrail-Reihe von Intel,
  • ein Display im Acht-Zoll-Format mit einer Auflösung von 1920x1200 Bildpunkten,
  • einen Akku, der eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden und 30 Minuten ermöglicht und
  • die Möglichkeit, per WLAN oder LTE im Internet unterwegs zu sein.

Praktisch: Neben einem Cover zum Schutz vor Kratzern und Beschädigungen, können Sie mit dem ThinkPad serienmäßig das Microsoft Office 365 für ein Jahr nutzen.

Sony Xperia Z2

Suchen Sie einen Begleiter, der größeren Belastungen standhält und auch im Außeneinsatz eine gute Figur macht?  Dann dürfte sich unter den Tablets im Vergleich das Gerät durchsetzen, das so gar nicht aus Zucker ist: Dem Sony Xperia Z2 können weder Staub noch Spritzwasser etwas anhaben. Darüber hinaus ...

  • brilliert das Display im 10,1-Zoll-Format mit einer Auflösung von 1920x1200 Bildpunkten,
  • macht die schlanke Leichtbauweise dem Apple iPad Air 2 Konkurrenz und
  • sorgt der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 801 mit vier Kernen und einer maximalen Leistung von 2,27 Gigahertz für ordentlich Tempo.

Interessant: Im Tablet ist ein UKW-Radio eingebaut, mit dem Sie unterwegs Ihr Datenvolumen schonen. Außerdem lässt sich das Tablet in der LTE-Version auch als Telefon nutzen, mit dem Sie SMS und MMS empfangen. Unter den Mobile Devices ist das Z2 also ein echter Alleskönner.

Samsung Galaxy Note Pro 12.2

Mögen Sie es lieber etwas größer? Dann ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 unter den Tablets im Vergleich das richtige Modell für Sie. Mit einem Display im 12,2-Zoll-Format und einer Auflösung von 2.560x1.600 Bildpunkten behalten Sie auch bei großen Grafiken immer den Überblick. Dabei ...

  • ist das Gerät nicht klobig, sondern erweist sich als überraschend filigran und leicht,
  • lässt es sich über das präzise Touchpad oder mit dem beiliegenden Stift bedienen,
  • hat es einen leistungsstarken Prozessor mit bis zu 2,27 Gigahertz und knapp 2,8 Gigabyte Arbeitsspeicher und
  • besitzt einen ausdauernden Akku, der den Betrieb bis zu fast 16 Stunden möglich macht.

Darüber hinaus können Sie mit dem Gerät auch telefonieren, was nur die wenigsten Tablets im Vergleich ermöglichen. Schade: Unter den vorgestellten Mobile Devices zeigt sich das Tablet mit nur 32 Gigabyte Speicherplatz relativ schwach auf der Brust.

 

 

Symbiose aus Tablet und Notebook: Ob sich Convertibles für den Arbeitsalltag eignen, sehen Sie in diesem Video:

Weiterführende Links:

  • Eine umfassende Übersicht zu Tablets im Vergleich finden Sie bei "Computer Bild".
  • Mit Smartwatches stellen wir Ihnen weitere Mobile Devices vor, die sich für den Einsatz im Büro eignen.
  • Mit welchen Business-Apps Sie Ihr Smartphone und andere Mobile Devices aufbohren, lesen Sie in unserem Ratgeber.