Sieben wichtige Verhaltensregeln zum Schutz Ihrer IT

Die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter in einem Unternehmen ist beim Schutz vor Virenangriffen sehr wichtig. Dazu der Virenexperte und Bedrohungsforscher Candid Wüest: „Leider haben wir gesehen, dass das Bewusstsein dafür bei vielen immer noch nicht so ausgeprägt ist. Mitarbeiter reagieren auf verdächtige Mails, öffnen Anhänge unbedacht und setzen somit die Trojaner oder Viren frei.“ Folgende sieben Punkte sollte deshalb jede Abteilung beachten:

1. Inhalte sorgfältig lesen:
Lassen Sie sich vom professionellen Design zweifelhafter E-Mails nicht in die Irre führen und halten Sie inne, bevor Sie auf Anhänge in E-Mails klicken. Schädliche Anhänge sind oft als „Rechnung“ oder „Invoice“ getarnt.

2. Auf Makros achten:
Lassen Sie bei Microsoft Office die Makros abgeschaltet. Wenn ein Anhang Makros aktivieren will, ist dies prinzipiell verdächtig. Makros werden zum Beispiel für das automatische Ausfüllen von Zellen in Excel eingesetzt.

3. Systeme immer updaten:

Systeme sollten stets auf dem aktuellen Stand sein: Windows, Browser, Plugins, Flash oder Java sollten lückenlos in der neuesten Version vorliegen.

4. Links nicht unbedacht anklicken:
Klicken Sie nicht auf verdächtige Links in E-Mails. Überlegen Sie zweimal, bevor sie einen Link in einer E-Mail aufrufen – auch dann, wenn die E-Mail von einer vermeintlich bekannten Firma versendet wurde.

5. Back-ups erstellen:
Unternehmen sollten regelmäßig Back-ups anlegen. Nur so lässt sich das System neu aufsetzen, wenn etwa ein Verschlüsselungstrojaner die Rechner befallen hat.

6. Separate Systeme für Back-ups nutzen:

Verwahren Sie Back-ups nicht auf Festplatten oder Laufwerken, die mit dem Firmennetzwerk oder einem Arbeitsrechner verbunden sind. So stellen Sie sicher, dass das Back-up zum Zeitpunkt einer möglichen Infektion getrennt und somit geschützt ist.

7. Smartphone & Co. nicht vergessen:
Von Ihrem Firmen-Smartphone oder -Tablet sollten Sie regelmäßig Back-ups anlegen; idealerweise auch in der Cloud, um das Gerät im Schadensfall zurücksetzen zu können.

Lesen Sie im Detail alles Wissenswerte rund um den Virenschutz für Firmennetzwerke

Weiterführende Links zum Thema

Schutz aus der Cloud: Telekom bietet Kleinunternehmen Norton Small Business

Sicher vor Verschlüsselungstrojanern – Virenschutz für Firmennetzwerke