WLAN-Tools für verschiedene Zwecke

Das WLAN erscheint zu langsam, oder es gibt Sicherheitsbedenken? Unterwegs wird dringend ein Netzwerk gebraucht, oder der Router steht nicht am besten Platz? Es gibt hilfreiche WLAN-Tools, die einem bei solchen Problemen zur Hand gehen. Diese vier Programme sind empfehlenswert.

1. inSSIDer Office

Dieses WLAN-Tool zählt zu den beliebtesten überhaupt und ist sowohl für das Netz im Büro als auch zu Hause verwendbar. Mit inSSIDer Office lassen sich fremde Funknetze aufspüren, welche die Empfangsqualität Ihres eigenen WLANs beeinträchtigen. Das kann passieren, wenn mehrere WLANs denselben Kanal verwenden. Die gemessenen Signalstärken und Kanalüberlappungen werden in einer Grafik übersichtlich dargestellt. Das Programm erfasst zudem den genauen Standort des Routers sowie die Sicherheitseinstellungen. Die Freeware-Version verfügt über einen geringeren Funktionsumfang als die kostenpflichtige Variante.

inSSIDer Office im Überblick:

  • Listet verfügbare WLAN-Netze auf
  • Grafische Darstellung der Netzwerke
  • Informiert über die verwendete Verschlüsselungsart und Datenrate

Auch interessant: Kostenlose SEO-Tools zur Webseitenoptimierung

2. Ekahau HeatMapper

Ekahau HeatMapper zeigt anhand eines Wärmebildes den optimalen Platz für den WLAN-Router im Haus oder im Büro an. Dafür lohnt es sich, einen Grundriss des Gebäudes einzuzeichnen. Die WLAN-Abdeckung wird dann in Farbabstufungen von Dunkelgrün (sehr gut) bis Rot (sehr schlecht) angezeigt. Das Programm hält außerdem zahlreiche weitere Informationen zu allen erkannten Zugangspunkten bereit, wie Signalstärke, Kanal, SSID und den jeweiligen Sicherheitseinstellungen. Das WLAN-Tool HeatMapper ist in der Grundfunktion kostenlos und aktuell nur für Windows verfügbar. Für Unternehmen empfiehlt sich zusätzlich die passende WLAN-Hardware für den professionellen WLAN-Analyse-Bereich. 

Ekahau HeatMapper im Überblick:

  • Zeigt dank einer Heatmap den optimalen Platz für den WLAN-Router an
  • Zahlreiche weitere Informationen zu allen erkannten Zugangspunkten
  • Professionelle WLAN-Analyse dank passender WLAN-Hardware möglich
DeutschlandLAN Cloud PBX

DeutschlandLAN Cloud PBX der Telekom kombiniert Anschluss, Telefonie, Internet und Telefonanlage aus der Cloud mit neuester IP-Technologie zu einer Kommunikationslösung für Unternehmen jeder Größe. Alle Funktionen einer professionellen Telefonanlage werden aus dem Netz bereitgestellt – das spart Investitionen und Betriebskosten.

>> DeutschlandLAN Cloud PBX bei der Telekom

3. Wifinian

Wifinian hilft, die Internet-Verbindung per WLAN zu optimieren. Das WLAN-Tool erfasst alle Netzwerke der Umgebung in einem von Ihnen festgelegten Zeitabstand und sortiert diese nach der Signalstärke. Wifinian sticht durch eine einfach gehaltene und dadurch intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche hervor. Das kostenlose Tool integriert sich automatisch in die Taskleiste und lässt sich dadurch sofort öffnen.

Wifinian im Überblick:

  • Sortiert alle WLAN-Netzwerke der Umgebung nach Signalstärke
  • Einfach gehaltene Benutzeroberfläche
  • Integriert sich in die Taskleiste

Auch interessant: WPA3 angekündigt – mehr WLAN-Sicherheit

Netzwerk-Admins können mit dem passenden WLAN-Tool die IT-Sicherheit erhöhen. Netzwerk-Admins können mit dem passenden WLAN-Tool die IT-Sicherheit erhöhen. (© 2018 Shutterstock / Dmitry Kalinovsky)

4. Wireshark

Das kostenlose WLAN-Tool Wireshark sorgt für eine erhöhte Sicherheit in Ihrem WLAN und ist vor allem für Netzwerkadministratoren hilfreich. Das Netzwerkanalyse-Tool kann für die Fehlersuche oder im Bereich der IT-Sicherheit eingesetzt werden. Es analysiert den Datenverkehr im Netzwerk und hilft beim Aufspüren unerwünschter Bots. Die Software ist in der Lage, eine Vielzahl verschiedener Protokolle automatisch zu erkennen und auszuwerten. Darüber hinaus erstellt das Programm Statistiken zum Datenverkehr, Verbindungsübersichten oder zeitliche Ablaufdiagramme von Kommunikationsverbindungen. 

Wireshark im Überblick:

  • Profi-Sicherheitstool für Netzwerk-Admins
  • Hilft, unerwünschte Bots aufzuspüren
  • Erstellt Statistiken zum Datenverkehr und Verbindungsübersichten