Bis 2022, so schätzen Experten, soll es 1,8 Milliarden M2M-Anbindungen in Autos geben - also mit Funkchips ausgestattete Fahrzeuge. Das ermöglicht völlig neue Geschäftsmodelle wie flexible Versicherungstarife und individuelle Mobilitätskonzepte. Aber vor allem können gerade Mittelständler von den neuen Telematik-Diensten profitieren und ihr Flottenmanagement optimieren.