Dieses Tech-Tattoo geht richtig unter die Haut: Die US-Firma Chaotic Moon Studios verpasst dem User eine temporäre Tätowierung mit Biosensoren. Diese messen den Blutdruck, den Herzschlag und die Körpertemperatur. Das macht das Tech-Tattoo zum Fitnessmanager, der Gesundheitsdaten an den Arzt weiterleitet. Krankheiten sollen damit frühzeitig erkannt und behandelt werden. Die Daten finden via Bluetooth oder Mesh-Netzwerke auf das eigene Smartphone und von dort zur Praxis.

Doch das ist noch nicht alles. Die Bio-Wearables können auch den Standort des Nutzers bestimmen und als digitale Geldbörse fungieren. Die Bezahlung soll dann nicht mehr mit dem Smartphone, sondern mit einer einfachen Handbewegung erfolgen. Wann die Zukunftstechnologie auf dem Markt erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Weiterführende Links: 

  • Gleiche Idee, andere Umsetzung: Fitness Tracker erobern den Markt.
  • Wearables: So arbeitet Ihre Belegschaft produktiver.