Aufsehen erregte beispielsweise der Vision X Truck von Bosch, bei dem der Fahrer nur noch auf Displays schaut, während der LKW selbständig fährt. Das Motto der Messe "Ideen sind unser Antrieb" machte deutlich: Die starken schweren Jungs von morgen halten noch so einige Überraschungen bereit.

Video: LKWs kommen auf die Datenautobahn

Diskussion über digitale Revolution der Branche

Rund 2.000 Aussteller aus über 50 Ländern verzeichnete die weltweit wichtigste Messe für Transport. Logistik und Mobilität. Große Veranstaltung zum Ende der Ausstellungstage war der CarIT Kongress. Rund 250 Experten aus der Automobil- und Nutzfahrzeugbranche diskutierten über die digitale Revolution der Branche. Zu den Vortragenden gehörte ein anerkannter Vordenker in Digitalisierungsfragen, Johann Jungwirth, Chief Digital Officer bei Volkswagen, bekannt unter seinem Kürzel "JayJay". Der Silicon Valley-Insider betonte, dass im Vergleich mit den USA Deutschland deutlich Tempo aufnehmen müsse, um bei den Trendthemen wie E-Mobilität und autonomes Fahren nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Oliver Bahns, verantwortlich bei der T-Systems für das Thema Connected Car, wies darauf hin, dass selbständig fahrende Fahrzeuge eine deutlich stärkere Vernetzung mit der Verkehrsinfrastruktur brauchen: "Wir müssen die Mobilität durch Digitalisierung neu organisieren. In Zukunft könnte beispielsweise der PKW zum LKW der Zukunft werden. In dem Moment, wo ich von A nach B fahre und noch Platz im Kofferraum habe, könnte ich ein Paket mitnehmen. So werde ich also selbst zum Transporteur."

"Das Thema Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche."

Oliver BahnsSenior Vice President Connected Car bei T-Systems
Oliver Bahns Oliver Bahns (© 2016 T-Systems)

Bahns Fokus liegt dabei auf neuen Mobilitätslösungen im Umfeld des vernetzten Autos (Connected Car). Dennoch sei Deutschland weit davon entfernt, Frontrunner der Entwicklung zu sein – vor allem in den Bereichen Transport und Logistik sowie bei der Fertigung von Fahrzeugen. Häufig fehle den Unternehmen der Mut, große Schritte zu machen. Deutschland sei „Weltmeister in der Durchführung von Pilotprojekten“, so Bahns Eindruck.

Für die vernetzte Mobilität sei eine digitale Synchronisierung von Kundenbedürfnissen, Transportträgern und der Infrastruktur notwendig. Hierbei müsse auf die Nutzerzentrierung, Echtzeitfähigkeit, Intermodalität und eine dynamische Preisgestaltung geachtet werden.

Weiterführende Links zum Thema

„Das Herzstück des Connected Car wird das Self-Driving System“

Bilder: IAA Nutzfahrzeuge 2016

Car Connectivity Award: Telekom verteidigt 1. Platz

Schmitz Cargobull Telematics: Mit TrailerConnect sicher auf Achse

LTE-Vehicular (LTE-V): Die nächste LTE-Generation im Einsatz auf dem "Digitalen Testfeld Autobahn"