Angriff auf Model 3 von Tesla

Wie das „Handelsblatt“ meldet, will BMW noch in diesem Jahr und damit früher als erwartet einen Prototyp der elektrischen 3er-Baureihe vorstellen. Das soll im September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) geschehen. Zwar wird schon länger vermutet, dass BMW eine reine Elektroversion der 3er-Reihe auf den Markt bringen will. Bisher nannte der Autobauer aber noch keinen Vorstellungstermin.

Der 3er-eDrive mit dem internen Codenamen „G20“ hatte bisher bei BMW keine Priorität. Er könnte aber aufgrund der wachsenden Konkurrenz von Audi, Mercedes und insbesondere Tesla vorgezogen worden sein. Tesla will im Herbst mit der Serienproduktion des ähnlich positionierten Massenmarkt-Modells 3 starten. Beide Fahrzeuge sind kompakt, rein elektrisch und dürften einen ähnlichen Kaufpreis im Bereich von 35.000 Euro haben.

BMW baut Elektro-Sparte massiv aus

BMW hatte im Herbst letzten Jahres einen großen Kurswechsel verkündet, um mit dem massiven Ausbau des Angebots von Elektroauto-Modellen Tesla Paroli zu bieten. In diesem Zusammenhang war erstmals die Einführung des elektrischen 3-er BMW erwähnt worden. Mit dem Model S hat Tesla BMW im Luxus-Segment auf einigen wichtigen Märkten bereits überrundet. Beim Model 3 soll das verhindert werden.

Der G20 soll eine Reichweite von 480 Kilometern haben und auf einer besonders leichten Plattform basieren. Damit unterscheidet sich BMW von Tesla, das statt auf Leichtbau auf besonders starke Akkus setzt. Wann der 3er-Stromer in Serie gehen soll, ist aber noch offen.