1. Starke Bilder sind der beste Anfang

Je besser Ihre Bilder sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Instagram Follower bekommen:

  • Verpixelte Bilder sind ein absolutes No-Go. 1080 x 1080 Pixel ist die optimale Auflösung auf Instagram.
  • Zeigen Sie nicht nur Produktbilder, sondern präsentieren Sie Fotos in einem größeren Kontext.
  • Schuhe wirken bei einem Waldspaziergang und tollem Licht beispielsweise besser, als vor einer weißen Studiowand.

Ein gutes Beispiel für starken Instagram-Content ist der Sportwarenhersteller Nike. Das Unternehmen zählt mit mehr als 26 Millionen Followern zu den erfolgreichsten Seiten auf Instagram.

Auch interessant: Instagram für Unternehmen nutzen – mit Strategie!

2. Erhöhen Sie die Sichtbarkeit

Der einfachste Schritt, um als Unternehmen Instagram Follower zu gewinnen, ist Ihr Profil über die eigenen Kanäle zu pushen:

  • Informieren Sie auf Ihrer Webseite über Ihren Instagram-Account und implementieren Sie einen Instagram-Button.
  • Begeistern Sie Ihre Facebook-, Twitter- oder Pinterest-Fans für Ihr Instagram-Profil.

3. Stichwort Hashtags: die Bildunterschrift richtig nutzen

Instagram Follower bekommen Sie nicht nur mit starken Bildern, sondern auch mit dem dazu passenden Text. Der Schriftzug sollte auch Hashtags enthalten:

  • Hashtags machen Ihre Posts auch für Instagram-User sichtbar, die Ihnen noch nicht folgen.
  • Analysieren Sie, welche Hashtags Konkurrenten und Influencer benutzen.
  • Tools wie Iconosquare oder Trendspottr machen populäre Hashtags ausfindig.
  • Nutzen Sie nur seriöse Hashtags. #likeforlike, #tagsforlikes oder #followme sind für Unternehmen tabu.
  • Verwenden Sie nicht mehr als fünf Hashtags pro Foto.

Auch interessant: User Generated Content: 4 Strategien, Nutzer mitzureißen

4. Durch Influencer mehr Instagram Follower bekommen

Instagram Follower bekommen Sie auch dann, wenn Sie sogenannte Influencer für Ihr Unternehmen gewinnen. Diese Meinungsführer besitzen bereits eine hohe Reputation und Reichweite.  Sie verbreiten Werbebotschaften auf subtile Weise. Wie das funktioniert? Der deutsche Instagram-Star dagibee postet beispielsweise ein Bild von sich im Adidas-Pullover oder Liz Eswein lässt sich mit einer Starbucks-Tasse ablichten. Dadurch erschließen die Unternehmen neue Fans.

Achten Sie darauf, dass der Influencer zu Ihrer Unternehmensphilosophie passt. Natürlich erwarten sich Ihre Marken- oder Produktbotschafter auch eine Gegenleistung: Meist bares Geld oder eine Medienpartnerschaft.

5. Finden Sie die beste Zeit zum Posten - und das richtige Maß

Anders als bei Facebook werden Posts auf Instagram nicht durch einen Algorithmus gefiltert. Dem Nutzer werden alle Postings von seinen abonnierten Seiten angezeigt. Das heißt konkret: Mehr Instagram Follower bekommen Sie, wenn Sie regelmäßig aktiv sind, Ihre Follower aber nicht mit Content überhäufen.

Auch die Uhrzeit kann entscheidend dafür sein, mehr Instagram Follower zu bekommen. Umfragen haben ergeben, dass die beste Zeit für Instagram Posts ab 18 Uhr ist. Tools wie Fanpage-Karma helfen Ihnen dabei, den optimalen Moment für die Erreichbarkeit Ihrer Zielgruppe zu ermitteln.

Auch interessant: Instagram-Tools: 3 Helfer für das Bilder-Netzwerk

6. Last, but not least: Werben oder Instagram Follower kaufen

Unternehmen können Werbung auf Instagram schalten oder Instagram Follower kaufen. Wenn es mit den virtuellen Fans besonders schnell gehen soll, können Sie vollkommen legal Instagram Follower kaufen. Anbieter wie ...

  • BuyCheapestFollowers.com
  • FollowersKaufen.net
  • Follower24.de

... gelten als seriös und preisgünstig. Der Nachteil von gekauften Followern: Diese Art von Fans tritt nur selten mit Ihnen in Aktion.

Daher gilt es, Ihren Account lebendig zu halten und ein kreatives und authentisches Bild Ihres Unternehmens zu präsentieren. Ein Fuß zusammen mit einem schicken Paar Schuhen ist daher unter Umständen gar nicht mal so verkehrt.