Agilefant

Bei der Softwareentwicklung mit Scrum stehen die einzelnen Entwicklungsschritte im Mittelpunkt. Dabei tauchen immer wieder dieselben Fragen auf: Was hat das Team bereits erledigt? Was steht als nächstes auf der Agenda? Die Software Agilefant beantwortet diese Fragen, indem sie die einzelnen To-dos einfach und übersichtlich auflistet.  Visibility = Agility lautet das Motto. Auch eine Zeiterfassung und Reportings sind bei Agilefant integriert. Das Tool punktet mit seiner Schlankheit, allerdings ist die Benutzeroberfläche grafisch nicht sehr ansprechend gestaltet.

Praktische Features wie eine mobile App für Android und Chat-Support für technische Rückfragen gibt es in der Premiumversion. Die Preise variieren zwischen fünf und 25 US-Dollar pro Monat – die Open-Source-Variante des Tools ist kostenlos.

Axosoft

Die Software Axosoft ist ein echter Tausendsassa. Das Tool eignet sich nicht nur für Scrum, sondern auch für die Managementmethode Kanban, sowie für hybride Mischformen wie Scrumban. Axasoft besticht mit einer Vielzahl von Funktionen: Die Software gruppiert die einzelnen Sprints nach Priorität, visualisiert die Fortschritte in sogenannten Burn-Down-Charts und organisiert die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern. Großer Pluspunkt: Die Software bindet auch Kunden in den Entwicklungsprozess ein. Abgeschlossene Teilschritte, Anleitungen oder relevante Projektdaten können direkt mit dem Klienten geteilt werden.

Axasoft ist ab 25 US-Dollar pro Monat und pro Nutzer erhältlich. Die Jahresversion landet für 250 US-Dollar auf Ihrem Rechner.

ScrumDo

Die Scrum Software arbeitet die Anforderungen im Product Backlog Schritt für Schritt ab. Die große Herausforderung besteht darin, alle Mitarbeiter über die einzelnen Entwicklungsschritte up to date zu halten. Die Software ScrumDo löst dieses Problem mit einem flexiblen Board. Farbige Labels markieren die verschiedenen Aufgaben als "Fehler", "Testfall" oder "Erledigt" und zeigen deren Priorität an. So behält das gesamte Projektteam den Durchblick.  Ebenfalls praktisch: Klassische Scrum-Diagramme zeigen, wie schnell der Entwicklungsprozess voranschreitet.

Die Standardversion für fünf Nutzer kostet monatlich 14,99 US-Dollar. Die Premiumversion schlägt pro Monat mit 49,99 US-Dollar zu Buche – enthält dafür aber auch mehr Features wie zum Beispiel eine Time-Tracking-Funktion. Grundsätzlich gilt: Je mehr User ScrumDo nutzen, desto höher liegt der Preis. Die vollständige Preisliste finden Sie hier.

Jira

Das Tool Jira ist bei Softwareentwicklern überaus beliebt: Über 30.000 Unternehmen verwenden das Programm – darunter auch namhafte Player wie die NASA, Ebay oder BMW. Eine der größten Vorteile von Jira sind die über 800 Add-ons. Die Erweiterungen reichen von Zeitmanagement-Tools bis zu Workflow-Add-ons wie Who is looking at the issue. Damit sehen Sie, wer vom Entwicklungsteam die Aufgabe im Browser betrachtet beziehungsweise bearbeitet.

Ansonsten zeichnet sich Jira dadurch aus, dass die Fortschritte und Hindernisse eines Projektes sehr gut nachvollziehbar sind – ein zentraler Aspekt der Scrum-Methode. Was kostet der ganze Spaß? Für eine Entwicklungsgruppe von zehn Nutzern ist die Software ab 10 US-Dollar im Monat zu haben. Ähnlich wie bei anderen Tools, steigt auch bei Jira der Preis mit einer wachsenden Teamgröße.

Weiterführende Links:

  • Agiles Projektmanagement: So bilden Sie Ihr Scrum Team.
  • Scrum vs. Kanban: Hier erfahren Sie, welche Technik sich besser eignet, um Arbeitsschritte schnell und effizient zu erledigen.